Arbeiten im Kreuzungsbereich verzögern sich weiter

Eingestellt am: 27.06.2016 | 11:49



Entgegen der Ankündigung des Brandenburger Landesbetriebes für Straßenwesen wurde die Veltener Kreuzung der Landesstraßen L20 und L172 nicht wie geplant am Wochenende freigegeben. Auf Nachfrage der Stadt Velten teilte der Landesbetrieb jetzt mit, dass der Grund fehlende Anpassungen der Ampelsoftware an der Kreuzung seien. Daher ist davon auszugehen, dass die Kreuzung auch in den kommenden Tagen weiter gesperrt bleiben muss. Einen verlässlichen Endtermin konnte der Landesbetreib bislang nicht benennen.
Der Einfluss der Stadt, die bei den Arbeiten an den Landesstraßen nicht Bauherr ist, ist hier leider begrenzt. Alle Informationen, die wir vom Landesbetrieb erhalten, werden von der Stadt an dieser Stelle umgehend weitergegeben. „Wir sind ausgesprochen verwundert über die mangelnde und unzuverlässige Kommunikation des Landesbetriebes mit der Stadt Velten“, äußerte sich Bürgermeisterin Ines Hübner. „Den Unmut, den unsere Bürgerinnen und Bürger an uns herantragen, können wir daher sehr gut verstehen.“
Darüber hinaus arbeitet das Veltener Bauamt mit Hochdruck daran, die Umleitungsstrecke kurzfristig zu verbessern. Erste Maßnahme war bereits am Freitagmorgen das Aufbringen von Rollsplitt, um das aufgrund der heißen Tage flüssig gewordene Bitumen abzubinden. Beabsichtigt ist weiterhin, die Randbereiche der Straße zu verstärken.
Eine Alternative zu der Umleitungsstrecke ist leider nicht gegeben. Die Stadt ist daher aufgrund des Brandenburgischen Straßengesetzes verpflichtet, diese Strecke als Umleitung freizugeben. Notwendige Reparaturarbeiten, die aufgrund der stärkeren Beanspruchung der Straße als Umleitung entstanden sind, wird die Stadt beim Landesbetrieb geltend machen.
Bitumenreste, die gegebenenfalls an den Reifen haften geblieben sind, sollten sich im Normalfall in wenigen Tagen wieder ablösen. Sollte dies nicht der Fall sein, können Fahrzeughalter ihre Schadenersatzansprüche bei der Stadt Velten geltend machen. Für Versicherungsfragen diesbezüglich steht Ihnen im Rathaus unsere Mitarbeiterin Frau Hufnagl (Tel. 03304 / 379 134 , E-Mail: hufnagl@velten.de) zur Verfügung.


Kategorie: Allgemein