Osterfeuer vorher anmelden

Eingestellt am: 01.03.2016 | 10:46



Grundsätzlich gilt: Lagerfeuer, etwa im heimischen Garten, dürfen maximal einmal ein Meter groß sein, die Nachbarschaft nicht belästigen und nur mit trockenem Holz entzündet werden. Wer ein größeres Feuer entfachen will, benötigt eine Ausnahmegenehmigung vom Ordnungsamt. Möglich ist das zum Beispiel für so genannte Brauchtumsfeuer, also beispielsweise Lagerfeuer, Oster-, Walpurgis-, Halloween- oder Martinsfeuer.

Grundlage für eine mögliche Ausnahme ist § 7 des Landesimmissionsschutzgesetzes (LImSchG). Der Antrag für eine solche Genehmigung muss genaue Angaben zum Ort, Tag und zur Dauer des geplanten Feuers enthalten. Ein Antragsformular kann ganz einfach auf der Internetseite der Stadt Velten (www.velten.de) heruntergeladen oder beim Ordnungsamt der Stadt unter Tel. 37 91 61 angefordert werden. Die Genehmigung ist kostenpflichtig.

An Sonn- und Feiertagen sind Ausnahmen nicht möglich: Dann herrscht generelles Verbrennungsverbot. Eine Auflistung aller genehmigten Brauchtumsfeuer wird übrigens auch an die Feuerwehr-Leitstelle des Landkreises Oberhavel weitergegeben.

 

Info

Anträge für Osterfeuer im Jahr 2016 müssen bitte schriftlich bis zum 18. März 2016 beim Ordnungsamt eingegangen sein. Später eingehende Anträge können leider nicht berücksichtigt werden.

Anträge für andere Brauchtumsfeuer müssen schriftlich spätestens zwei Wochen vor dem geplanten Termin gestellt sein.

Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld geahndet werden.

 

 


Kategorie: Allgemein