Rathausstraße teils gesperrt

Eingestellt am: 31.03.2022 | 13:14


Sperrung ab Montag, 4. April: Das „Haus 2“ der Linden-Grundschule wird ab der kommenden Woche zur Großbaustelle.

Das „Haus 2“ der Linden-Grundschule wird ab der kommenden Woche zur Großbaustelle. Daher wird ab Montag, 4. April, die Rathausstraße teilweise gesperrt. Dies betrifft das Teilstück zwischen der Turnhalle an der Linden-Grundschule bis zur Schulstraße. Die Straßensperrung ist aufgrund der Baustelleneinrichtung notwendig und dauert voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien.

Mit der Sperrung soll den Schülerinnen und Schülern ein sicherer Übergang beim Überqueren der Rathausstraße gewährt werden, denn die Bauarbeiten sind so umfangreich und lärmintensiv, dass in dieser Zeit leider kein Unterricht in dem Gebäude möglich sein wird. Um den Kindern ein möglichst störungsfreies Lernumfeld bieten zu können, werden Klassenräume ausgelagert. Die zehn betroffenen Klassen werden nach engen Absprachen mit der Schule zeitweilig im Schulgebäude „Haus 1“, aber auch in Sitzungsräumen des Rathauses, im Kommunikationszentrum sowie in der Turnhalle an der Rathausstraße unterrichtet.

 

Hintergrund:

Während des Umbaus wird einerseits das Gebäude mit W-LAN ausgestattet. Außerdem werden die brandschutztechnischen Anlagen modernisiert. Anderseits werden sich die Handwerker die Räume und Flure vornehmen. Dank Fördermitteln können auch allgemeine Sanierungsarbeiten in dem historischen Schulhaus beauftragt werden. So werden Fußböden und Decken erneuert, Wände bearbeitet, Verkabelungen für Smartboards verlegt und LED-Lampen eingebaut. Die Fluren erhalten frische Anstriche und schallschluckende Paneele. Im Dachgeschoss wird zudem ein Serverraum entstehen.

Die Sanierung kostet rund 898.000 Euro, davon sind rund 172.000 Euro Fördermittel bestätigt, weitere Mittel sind beantragt.


Kategorie: Allgemein