Corona-Pandemie
Aktuelle Informationen
Überblick Dauer Isolation und Quarantäne (c) Landkreis Oberhavel
Überblick Dauer Isolation und Quarantäne (c) Landkreis Oberhavel

Landesregierung ändert Corona-Verordnung

Es gilt ab 03. April bis voraussichtlich 30. April:

  • Maskenpflicht in geschlossenen Räumen von Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Maskenpflicht in Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs
  • Ausnahmen von Maskenpflichten lesen Sie unter "FFP2-Maskenpflicht statt 2G-Regel"
  • Keine Maskenpflicht mehr in Schulen (Details unter Schulen)
  • Testpflicht in Schulen und Kitas (Details unter Kita & Hort)

 

Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg

Die neue Allgemeinverfügung, die bis zum 30.04.2022 gelten soll, enthält einige Änderungen:

  • Als positiv getestete Personen, die sich in Absonderung begeben müssen, gelten neben per PCR-Test getesteten Personen nun auch diejenigen, die mittels eines PoC-NAT-Test positiv getestet wurden. Der PoC-NAT-Test ist (wie auch der bisher herkömmliche PCR-Test) eine weitere Art der Nukleinsäureamplifikationstechnik, dessen Ergebnis jedoch unmittelbar vorliegt. Positive Antigen-Schnelltests gelten wie schon bisher nicht als Nachweis einer Infektion. Wer aufgrund eines positiven Schnelltests oder aufgrund von Symptomen vermutet, am Coronavirus erkrankt zu sein, wendet sich bitte telefonisch an seine Hausärztin oder seinen Hausarzt.
  • Sogenannte Freitestungen sind nun auch mittels PoC-NAT-Test möglich. Freitestungen können somit mittels PCR-Test oder PoC-NAT-Test oder zertifizierten Antigen-Schnelltest erfolgen. Letzterer muss wie bisher auch in einem Testzentrum, einer beauftragten Teststelle, einer Arztpraxis oder einer Apotheke durchgeführt worden sein.
  • Die Freitestungsmöglichkeit mit den benannten Tests gilt nun für alle infizierten Personen. Das heißt, auch Personal beispielsweise in Krankenhäusern oder in Pflege- und Behinderteneinrichtungen, das infiziert war, kann sich nun mittels Antigen-Schnelltest freitesten.
  • Positiv getestete Personen müssen vor der Freitestung mindestens 48 Stunden symptomfrei sein. Die Freitestungsmöglichkeit für positiv getestete Personen, deren Symptome sich nur gebessert haben, entfällt damit. Alle anderen Regelungen zu den Freitestungsmöglichkeiten bleiben unverändert.

Auch die weiteren Regelungen zu den Voraussetzungen der Absonderung (Isolation und Quarantäne), zur Absonderungsdauer, zum Absonderungsbeginn sowie zum Absonderungsende (und deren Berechnung) sowie zu den Pflichten während der Absonderung, bleiben unverändert. Die Allgemeinverfügung ist im Wortlaut unter dem Reiter „Dokumente“ im Internet unter www.oberhavel.de/corona veröffentlicht.

Als "geboostert" gilt:

Keine Quarantäne für Geboosterte. Geboosterten gleichgestellt sind in Hinblick auf die Quarantäne danach (Land Brandenburg 14.01.2022):

  • „Geimpfte Genesene"(etwa Geimpfte mit einer Durchbruchsinfektion oder Genesene, die eine Impfung im Anschluss an die Erkrankung erhalten haben),
  • „frisch" doppelt Geimpfte, wenn die zweite Schutzimpfung weniger als drei Monate zurückliegt und
  • Genesene, wenn die Erkrankung weniger als drei Monate zurückliegt.

Für Isolation (nach Infektion) bzw. Quarantäne (von Kontaktpersonen) sollen folgende Regeln bundesweit einheitlich Anwendung finden:

Allgemein gilt bei Isolation für Infizierte und Quarantäne für Kontaktpersonen:

  • Mit Testung: Entlassung nach 7 Tagen mit anschließender Testung durch zertifizierten Antigen-Schnelltest oder PCR-Test mit entsprechendem Nachweis/Zertifikat.
  • Ohne Testung: Entlassung nach 10 Tagen.

Für Beschäftigte in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe gilt:

  • Isolation (nach Infektion): Entlassung nach 7 Tagen mit obligatorischer PCR-Testung und wenn zuvor mindestens 48 Stunden symptomfrei.
  • Quarantäne (von Kontaktpersonen): Mit Testung (PCR- oder Antigen-Schnelltest): Entlassung nach 7 Tagen. Ohne Testung: Entlassung nach 10 Tagen.

Für Schülerinnen und Schüler sowie Kinder (z. B. in Schule, Kita, Hort) gilt:

  • Isolation (nach Infektion): Mit Testung (PCR- oder Schnelltest): Entlassung nach 7 Tagen. Ohne Testung: Entlassung nach 10 Tagen.
  • Quarantäne (von Kontaktpersonen): 5 Tage bei anschließender Testung mit zertifiziertem Antigen-Schnelltest oder PCR-Test.

Die Bundesregierung hat mit Zustimmung von Bundestag und Bundesrat die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung in dieser Woche entsprechend geändert; die Zustimmung des Bundesrates erfolgte am heutigen Freitag (14. Januar). Damit ist die entsprechende Rechtsgrundlage für die verkürzten Quarantäne- und Isolationsregelungen geschaffen.

Quarantänebescheinigung

Soweit betroffene Personen Nachweise über eine Absonderung für Arbeitgeber, Schule, Ausbildungsstätte und so weiter benötigen, ist es aus Sicht des Gesundheitsamtes ausreichend, dass die betroffenen Personen ihren Arbeitgeber über ihr positives PCR-Testergebnis beziehungsweise bei Haushaltsangehörigen über das positive PCR-Testergebnis einer im Haushalt lebenden Person informieren und auf die Allgemeinverfügung verweisen. Das Gesundheitsamt kann in Anbetracht der hohen Anzahl der Infektionsfälle aktuell leider keine Bescheinigungen in zeitlicher Nähe zur Absonderung ausstellen.

Im Hinblick auf einen Genesenennachweis weist das Gesundheitsamt daraufhin, dass es für den Erhalt eines entsprechenden COVID-Zertifikates der EU ausreichend ist, den positiven PCR-Befund mit dem Personalausweis bei der das Zertifikat ausstellenden Stelle (zum Beispiel Apotheke, Arztpraxis) vorzulegen. Eine schriftliche Bestätigung des Gesundheitsamtes über die überstandene Infektion ist nicht erforderlich.

Fragebogen zur Ausstellung einer Arbeitgeberbescheinigung vom Landkreis Oberhavel (28.01.2022) - und übermitteln an ges.corona@oberhavel.de

Informationsschreiben zur Arbeitgeberbescheinigung des Landkreises (28.01.2022)

Pressemitteilung des Keises Oberhavel 26.01.2022

Allgemeinverfügung des Kreises Oberhavel 18.01.2022

Vollständig Geimpfte brauchen keinen negativen Testnachweis: Personen, die eine für den vollständigen Impfschutz nötige mindestens 14 Tage zurückliegende Impfung gegen das SARS-CoV-2-Virus erhalten haben, eine entsprechende Impf-dokumentation vorlegen können und keine Symptome einer COVID-19-Erkrankungen aufweisen, können Angebote, die bisher nur mit einem negativen Testergebnis genutzt werden dürfen, ohne Vorlage eines Testergebnisses nutzen. Dies gilt auch für Berufsausübungen, für die negative Tests vorgeschrieben sind, z. B. in Schulen und Kitas.

Regelmäßige mobile Impfangebote:

Immer Montag / Mittwoch / Freitag 10:00 bis 16 Uhr sowie Dienstag / Donnerstag 10:00 bis 18:00 Uhr

Kreistagssaal, Kreisverwaltung, Havelstraße 3, 16515 Oranienburg

Online-Terminvergabe für Impfungen im Kreistagssaal

Immer Mittwoch / 17.00 bis 20:00 Uhr

Kreisgeschäftsstelle des DRK Gransee, Koliner Straße , 16775 Gransee

Immer Mitwoch & Donnerstag / 15:00 bis 18:00 Uhr

Pflanzen-Kölle, Rosenstraße 48, 16556 Hohen Neuendorf OT Borgsdorf

Immer Montag bis Freitag / 9:00 bis 13:00 Uhr (bis 31.03.2022)

Impfstelle im Kreitagssaal, Havelstraße 3, 16515 Oranienburg

 

Zusätzliches Impfangebote:

Dienstag, 29.03.2022 / 15.00 bis 19.00 Uhr
Nachbarschaftstreff Hennigsdorf Nord, Rigaer Straße 28, 16761 Hennigsdorf

Mittwoch, 30.03.2022 / 14.00 bis 19.00 Uhr
Rathaus Hohen Neuendorf, Oranienburger Straße 2, 16540 Hohen Neuendorf

Freitag, 08.04.2022 / 15.00 bis 19.00 Uhr
Glienicke, Bürgerhaus, Moskauer Straße 20, 16548 Glienicke/Nordbahn

Asklepios Klinik Birkenwerder

Hubertusstraße 12-22 / 16547 Birkenwerder
Terminvereinbarung: https://www.asklepios.com/birkenwerder/

 

Hier finden Sie mobile Impftermine im Landkreis Oberhavel: Mobile Impftermine Oberhavel.

Hier gibt es die Unterlagen, die vorab ausgefüllt werden KÖNNEN:

https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ 

Weitere Informationen zum Thema Impfen finden Sie hier:

https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/


Impfungen mit Novavax

Neben den bekannten Impfangeboten im Landkreis wird ab dem 02.03.2022 in Oberhavel auch der Impfstoff Novavax, ein sogenannter Totimpfstoff, verfügbar sein. Insgesamt umfasst die erste Lieferung für Oberhavel 2.300 Impfdosen. Der Impfstoff, so die Vorgabe, soll zunächst prioritär an Menschen verimpft werden, die in medizinischen oder pflegerischen Bereichen tätig sind und somit von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht ab dem 16. März betroffen sind.

Weil nach einer Abfrage des Kreises in den Kliniken und Pflegeeinrichtungen ausreichend Impfstoff auch für alle weiteren impfwilligen Personen zur Verfügung steht, können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger – und das ohne vorherige Terminvergabe – mit dem Vakzin gegen das Coronavirus schützen lassen. Für den vollständigen Schutz sind zwei Impfdosen mit einem empfohlenen zeitlichen Abstand von mindestens drei Wochen notwendig.

Folgende Impftage für Impfungen mit Novavax werden angeboten:

Donnerstag, 07.04.2022 / 12.00 bis 16.00 Uhr
Rathaussaal im Rathaus, Rathausplatz 1, 16761 Hennigsdorf

Montag, 11.04.2022 / 15.00 bis 19.00 Uhr
Bürgerhaus, Moskauer Straße 20, 16548 Glienicke/Nordbahn


 

 

Impfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren

Aktuell erreichen das Gesundheitsamt zahlreiche Nachfragen zum Impfen von Kindern zwischen fünf und elf Jahren an den mobilen Impfmöglichkeiten des Landkreises. In diesem Zusammenhang weist der Landkreis Oberhavel darauf hin, dass an den Impfstellen des Landreises derzeit keine Impfungen für Kinder angeboten werden. Eltern werden gebeten, sich an den jeweiligen Kinderarzt zu wenden.


Digitaler Impfpass

  • QR-Code und Smartphone-App notwendig: Corona-Warn-App, CoV-Pass
  • QR-Code wird generiert von Impfzentren, Apotheken, Ärzt*innen
  • Codes werden für bereits Geimpfte, nachträglich ausgestellt
  • Wegen möglicher Fälschungen reicht der gelbe Impfpass für den Nachweis des Impfstatus nicht mehr aus, Impf- und auch Genesenen-Nachweise müssen als digitales Covid-Zertifikat der Europäischen Union in elektronischer oder gedruckter Form vorgezeigt werden (15.12.2021).

Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg (15.12.2021)

Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg (03.04.2022)

FFP2-Maskenpflicht statt 2G-Regel im gesamten Einzelhandel

Maskenpflicht in geschlossenen Räumen von Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens:

  • In geschlossenen Räumen von Krankenhäusern, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, Rettungsdiensten, voll- und teilstationären Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen, Obdachlosenunterkünften, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylsuchenden und Geflüchteten müssen alle Besucherinnen und Besucher während des gesamten Aufenthalts eine FFP2-Maske tragen.
  • Beschäftigte müssen in diesen Einrichtungen bei der Ausübung körpernaher Tätigkeiten eine FFP2-Maske tragen, ansonsten mindestens eine OP-Maske, soweit physische Kontakte zu anderen Personen nicht ausgeschlossen sind.
  • Die in diesen Einrichtungen behandelten, betreuten, gepflegten oder untergebrachten Personen müssen bei körpernahen Dienstleistungen mindestens eine OP-Maske tragen, soweit die besondere Eigenart der Dienstleistung das Tragen einer Maske zulässt. Zudem müssen sie auch in den allgemein zugänglichen Bereichen der Einrichtungen eine OP-Maske tragen (das gilt nicht für voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen). Das bedeutet: Patientinnen und Patienten, die zum Beispiel eine Arztpraxis aufsuchen oder im Krankenhaus behandelt werden, müssen mindestens eine OP-Maske tragen.

Maskenpflicht in Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs:

  • Alle Fahrgäste müssen eine FFP2-Maske tragen.
  • Bei der Schülerbeförderung und für Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist eine OP-Maske ausreichend.
  • Das Kontroll- und Servicepersonal muss mindestens eine OP-Maske tragen, soweit tätigkeitsbedingt physische Kontakte zu anderen Personen bestehen.

Ausnahmen von der Maskenpflicht:

  • Kinder unter 6 Jahren,
  • Gehörlose und schwerhörige Menschen, ihre Begleitperson und im Bedarfsfall Personen, die mit diesen kommunizieren,
  • Personen, denen die Verwendung einer FFP2-Maske, OP-Maske oder Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist; dies ist vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen,
  • Personal, wenn die Ausbreitung übertragungsfähiger Tröpfchenpartikel durch geeignete technische Vorrichtungen mit gleicher Wirkung wie durch das Tragen einer OP-Maske verringert wird.

Wichtig: Diese Ausnahmen gelten nicht für Besucherinnen und Besucher in Krankenhäusern, Tageskliniken sowie voll- und teilstationären Pflegeeinrichtungen.

Kostenloses Corona-Teststelle in der Ofen-Stadt-Halle in Velten

Medica-OHV

Mehrzweckraum, Katersteig 3

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr sowie 13.30 bis 18 Uhr
  • Samstag und Sonntag 10 bis 16 Uhr

Bei der ersten Inanspruchnahme der Teststelle muss eine Einverständniserklärung ausgefüllt werden. Der Personalausweis sollte zu jeder Testung mitgeführt werden.  PCR-Nachtestungen sind ebenfalls seit 16.12.2021 in der Teststation möglich.

Voraussetzungen dafür sind:

  • ein positiver Schnelltest bei uns in der Teststation
  • eine Überweisung vom Arzt
  • eine Überweisung vom Gesundheitsamt.

www.medica-ohv.de


Testzentren Oberhavel

Hornbach, Parkstraße 1

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8 bis 18 Uhr


Praxis Dr. Kröhl:

Breite Straße 73

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 08.00 bis 13.00
sowie Dienstag und Donnerstag von 12.00 bis 18.00 Uhr

Telefon: 03304 / 20 88 90
Infos unter: http://praxis-dr-kröhl.de/


Wer sich testen lassen möchte, muss symptomfrei sein. Es dürfen keine Anzeichen für eine mögliche Corona-Infektion vorliegen (etwa Fieber, trockener Husten, Schnupfen und Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen). Für Personen mit diesen Krankheitssymptomen gilt: Sie müssen bei ihrem Hausarzt einen PCR-Test durchführen lassen.

Brandenburgweit finden sich alle registrierten Teststellen unter: https://brandenburg-testet.de

 

Testzentrum Lehnitz

Die Teststelle in Lehnitz kann per Drive-In angefahren werden. Sie befindet sich im Mühlenbecker Weg (Ausschilderung befolgen). Eine Anmeldung ist momentan nicht erforderlich. Eine Bescheinigung über das Testergebnis wird erstellt.

Öffnungszeiten: montags bis freitags 08.00 bis 18.00 Uhr


Vom Gesundheitsamt angewiesene Testungen (PCR-Tests):

Hierfür gibt es drei Teststellen des Landkreises Oberhavel:

  • Oranienburg, Ortsteil Lehnitz, Mühlenbecker Weg (bitte die Ausschilderung beachten): Das Testzentrum kann per Drive-In angefahren werden und wird durch die Johanniter-Unfallhilfe betreut. Termine werden durch das Gesundheitsamt vergeben. 
  • Gransee, Koliner Straße 12a: Das Testzentrum wird durch das Deutsche Rote Kreuz betreut. Termine werden durch das Gesundheitsamt vergeben. 
  • Hennigsdorf, Praxis Dr. med. Schiffer, Havelplatz 1-5. Termine werden durch das Gesundheitsamt vergeben. 

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, zu den Tests aus hygienischen Gründen ihre eigenen Kugelschreiber zum Ausfüllen der notwendigen Unterlagen mitzubringen. Bitte halten Sie zudem ein Ausweisdokument bereit (Personalausweis, Reisepass, Krankenkassenkarte). 

Tests bei Kindern bis zum vollendeten 18. Lebensjahr können nur in Anwesenheit der sorgeberechtigten Person durchgeführt werden. Alternativ ist ein schriftliches Einverständnis der sorgeberechtigten Personen vorzulegen. Auch bei einer Testung von Kindern ist ein entsprechendes Ausweisdokument vorzulegen (zum Beispiel Kinderausweis, Krankenkassenkarte, Geburtsurkunde).

Landkreis Oberhavel

Kommerzielle PCR-Teststellen im Landkreis Oberhavel (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Im gesamten Verwaltungsgebäude gilt das Tragen einer FFP-2-Maske.

Das Rathaus und der Bürgerservice ist weiterhin für den Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Es gilt jedoch im Bürgerservice und Rathaus 3G-Regel. Dennoch werden alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, Sachverhalte möglichst am Telefon oder per E-Mail zu klären und erst nach telefonischer oder E-Mail-Anmeldung den Bürgerservice für Angelegenheiten im Gewerbe-, Melde- und Standesamtswesen aufzusuchen.

Kontakt per E-Mail: buergerservice@velten.de beziehungsweise standesamt@velten.de.

Wir möchten Sie bitten, alle weiteren Anfragen per E-Mail an rathaus@velten.de zu senden und nur in dringenden Fällen anzurufen.

Das Bürgerinfo-Telefon der Stadt Velten ist unter folgenden Nummern erreichbar*:

03304 / 379 222
03304 / 379 223
03304 / 379 224
03304 / 379 225

*(Montag und Donnerstag 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, Dienstag 8 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr, Mittwoch geschlossen)

Für Kita-Angelegenheiten senden Sie eine E-Mail an kitaverwaltung@velten.de oder rufen Sie unter (03304) 379 143 oder -160 an.

--------------------------------------

SIE WOLLEN HELFEN ODER BRAUCHEN HILFE?

Die Stadt Velten bringt ab sofort Hilfebedürftige mit engagierten Veltenerinnen und Veltenern zusammen: Wer Hilfe beim Einkauf sucht oder wer helfen möchte, kann sich bei der Stadtverwaltung melden. Wir bündeln Angebot und Nachfrage und bringen die Menschen zusammen. Machen Sie mit, helfen Sie mit und seien Sie solidarisch mit Ihren Nachbarn und Mitmenschen! Wählen Sie die Nummer des Bürgertelefons oder melden Sie sich per E-Mail: einkaufsvermittlung@velten.de 

--------------------------------------

SORGENTELEFON FÜR ELTERN

Familien sind aktuell besonders hoch belastet: Viele Kinder leiden unter den Kontaktbeschränkungen und fühlen sich einsam. Gestresste Eltern müssen unausgelastete Kinder, Arbeit und eventuell unerwartete finanziellen Sorgen jonglieren. Die Stadt möchte Familien speziell aus Velten an dieser Stelle ihre Unterstützung anbieten.

Wer das Gefühl hat, momentan nicht mehr weiterzukommen oder wer Hilfe bei innerfamiliären Konflikten oder bei der Beantragung von zusätzlicher finanzieller Unterstützung benötigt, kann sich bei Wini Kunath melden. Die Sozialpädagogin der Veltener Kita Kunterbunt ist ab sofort montags und mittwochs von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer 0174 / 3067041 erreichbar.

„Das Angebot ist für jeden offen – selbst wenn Eltern einfach nur das Bedürfnis haben, etwas loswerden zu wollen und dafür ein offenes Ohr brauchen“, möchte Wini Kunath die Scheu nehmen, diese Hilfe auch in Anspruch zu nehmen. 

In Brandenburger Kitas gilt ab 3. April 2022:

  • Ungeimpfte Kinder müssen sich wie bisher an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche testen lassen (ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten ersten Lebensjahr sowie genesene und vollständig geimpfte Kinder)
  • Für Angehörige gilt beim Betreten des Kita-Geländes und der Kita-Räumlichkeiten keine Maskenpflicht mehr, auch Kita-Angestellte müssen bei Kontakt untereinander keine Maske mehr tragen, es wird jedoch empfohlen. Private Einrichtungen können individuell entscheiden.
  • Angebote von Drittanbietern wie Kindersport, Kindertheater oder Sprachkurse sind wieder möglich.
  • Kita-Ausflüge können unternommen werden.
  • Ungeimpftes pädagogisches Personal muss sich weiterhin täglich testen lassen.

Die Isolations- und Quarantäneregelungen bestehen weiterhin.

In Schulen git ab 3. April 2022:

  • Es gilt keine Maskenpflicht mehr. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge müssen im Unterricht keine Maske mehr tragen.
  • Weiterhin gelten wird die Testpflicht an mindestens drei von der Schule jeweils bestimmten Tagen pro Woche. Von der Testpflicht ausgenommen sind vollständig Geimpft und nachweislich Genesene.

Die Isolations- und Quarantäneregelungen bestehen weiterhin.

Der Alltag mit Kindern stellt für viele Familien momentan eine große Herausforderung dar. Wir haben einige attraktive kindgerechte Freizeit-Online-Angebote für Sie ausgewählt und zusammengestellt, die wir wöchentlich aktualisieren, um Ihnen den Alltag mit Kindern zumindest ein stückweit zu erleichtern und Inspiration zu bieten.

Das Corona-Virus kindgerecht erklärt:

https://www.youtube.com/playlist?list=PL2s5-Qu0lRag2IsHdSufH-9IGjSq-Zzwm

Corona-Testanleitung für Kinder (Augsburger Puppenkiste)

https://diekulturmacherin.de/programm/keine-angst-vor-dem-kleinen-piks-heute-gehe-ich-zum-impfen/

 


Superheldinnen am Limit - Malvorlagen

 

Kachelmotive der Ofenstadt Velten - Malvorlagen

Kinder können Kachel-Motive gestalten: Malvorlage Kachel-Memory


Familienseiten:

Um Kindern die Möglichkeit einer vernünftigen Beschäftigung während der Corona-Zeit und darüber hinaus zu geben, gibt es Kreuzworträtsel für Kindergartenkinder bis hin zu Grundschülern und Kindern ab 12 Jahren.

Alle Rätsel können kostenlos als PDF-Datei runtergeladen werden und enthalten auch eine Lösungsseite: https://www.buchstaben.com/raetsel/kreuzwortraetsel-fuer-kinder

Weitere Familienseiten:


Sport:

Täglich neue Sportangebote für Kita-Kinder, Grundschüler und Oberschüler gibt es auf dem Youtube-Kanal von ALBA Berlin: https://www.youtube.com/results?search_query=alba+berlin 

Sportangebote für die ganze Familie (u. a. auch Kindertanz und Streetdance) findet man auf der Homepage des Landessportbund Berlin: https://lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home/videos/

Der Landessportbund Brandenburg bündelt mit der Aktion "Runter von der Corona-Couch" Sportangebote märkischer Sportvereine: https://lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home/videos/

Pausensport der Kleinen Helden: https://www.youtube.com/watch?v=lPjhVZov4bA
und Selbstverteidigung für Kleine Helden: https://www.youtube.com/watch?v=sb3DA02Cz1g Der Zugang zum YoutubeKanal der Kleinen Helden & mehr auch auf www.kleine-helden-deutschland.de

https://www.in-form.de/wissen/sportangebote-fuer-kinder-und-jugendliche-zu-hause-nutzen/


Musik:

Die Berliner Philharmoniker bieten Online-Konzerte an: https://www.berliner-philharmoniker.de/titelgeschichten/20192020/digital-concert-hall/

Ein theaterpädagogisches Mitmachprogramm bietet das Atze-Musiktheater an: http://www.atzeberlin.de/seiten/home/seiten/aktuell.php?Atze-Creativ2020

Musikstunde für die Kleinsten: https://www.youtube.com/channel/UCjZo5FZLamKq6fuwb1hHdwQ

Kinderlieder St. Martins- Kinderlieder zum Mitsingen: https://www.youtube.com/watch?v=932K0Ng_bXU oder https://www.familie.de/kleinkind/laternenlieder-sankt-martins-lied/


Lesen & Hören:

Ab sofort gibt es den kostenlosen Wilde Kerle Podcast für junge Leser unter:
https://diewildenkerlepodcast.de/

Das SWR Kindernetz bietet auf YouTube täglich Neues z. B. Lesungen, Theater-Vorstellungen (auch für Jugendliche) an: https://www.youtube.com/user/Kindernetz

Kostenlose Hörspiele bietet Europa Hörspiele, u. a. die Klassiker "TKKG", "Die drei ???" oder "Die fünf Freunde". Aus Spotify wird aktuell jeden Tag ein neues Hörspiel veröffentlicht: https://open.spotify.com/playlist/68tFA7kyHmylxsjbQocykT?si=zHuw6OZnSiOpdQSBMOmYHg&_php=1

Auch die Stiftung Lesen hat umfangreiche Linksammlungen und Ideen zusammengetragen. Unter dem Reiter "Lesen in Zeiten von Corona" gibt es digitale Vorlesegeschichten, (Vor-)Lese-Apps, Buchtipps, Bastel- und Aktionsideen, Vorlesen mit Kindern ab 1 Jahr: www.stiftunglesen.de

Bürgermeisterin Ines Hübner hat zum Internationalen Kinderbuchtag am 2. April 2020 aus einem Kinderbuch vorgelesen. Link zum Youtube-Video: https://youtu.be/pBf-58yYsy0

Die Märchenerzählerin Marion Wölfer aus Velten hat eine Gute-Nacht-Geschichte für kleine und große Mächenfans gelesen: https://www.facebook.com/stadtvelten/videos/170447097406261/


 

Bastelideen für Klein, Mittel und Groß:

Winter https://bastelnmitkids.de/winter/; 

https://www.bastelstunde.de/basteln-im-winter/

Adventskalender

Die Adventeszeit steht vor der Tür. Nutzen Sie die tristen Wochenende mit Ihren Kleinsten, um gemeinsam einen schönen Kalender zu gestalten: https://www.familie.de/diy/adventskalender-engelspost-basteln/

Laternenfenster

Laterne für St. Martin basteln und am 11. November ins Fenster hängen: http://lichtschneiderei.de/wp-content/uploads/2020/10/BastelanleitungDownload.pdf. Details zur Aktion gibt es hier: http://lichtschneiderei.de/aktion-laternen-fenster/

Für Erwachsene: Watercolor mit Handlettering mit Kristin Raya

Individuelle Karten, Plakate oder Bilder gestalten: Künstlerin Kristin Raya vereint Watercolor und Handlettering miteinander. Lassen Sie sich von der besonderen Maltechnik inspirieren. Das geht ganz einfach: Auf dem städtischen YouTube-Kanal gibt es ab sofort ein ausführliches Video. Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit und erlernen Sie eine ganz besondere Maltechnik. Künstlerin Kristin Raya empfiehlt Materialien und gibt hilfreiche Tipps, zeigt Vorlagen und Gestaltungsbeispiele für die besondere Aquarelltechnik.

Das Video, die dazugehörige Materialliste und passende Übungsblätter finden Sie hier:


Sehr ungewöhnliche, aber einfache Bastel- und Beschäftigungsideen mit Dingen, die fast jeder im Haushalt hat: https://www.echtemamas.de/kinder-zuhause-beschaeftigen/

https://mama-macht-spass.de/ 

Neue Upcycling-Ideen gefällig? https://www.geo.de/geolino/basteln/15038-upcycling-mit-kindern-basteln

http://www.kindersuppe.de/thema/projekt-fr%C3%BChling-kindergarten-und-kita-ideen-zum-basteln-und-spielen

Bastelidee speziell für die Kinder der Villa Regenbogen:

"Wir möchten die Kinder symbolisch in die Kita holen und eine möglichst lange Girlande in der Einrichtung (außenwirksam) sichtbar anbringen. Hier die Vorlage, die die Kinder gestalten können. Unser Wunsch ist es, dass die Kinder ihre momentane Stimmung auf dieser Weise Ausdruck verleihen können, die "Papierkinder" bemalen oder mit Botschaften versehen und anschließend in den Briefkasten der Villa Regenbogen einstecken. Das Team der Villa wird täglich die neuen „Papierkinder“ aufhängen. Sofern von den Eltern gewünscht, können sie gern auch ihren Namen und ihre Gruppe/Klasse vermerken."


SORGENTELEFON FÜR ELTERN

Familien sind aktuell besonders hoch belastet: Viele Kinder leiden unter den Kontaktbeschränkungen und fühlen sich einsam. Gestresste Eltern müssen unausgelastete Kinder, Arbeit und eventuell unerwartete finanziellen Sorgen jonglieren. Die Stadt möchte Familien speziell aus Velten an dieser Stelle ihre Unterstützung anbieten.

Wer das Gefühl hat, momentan nicht mehr weiterzukommen oder wer Hilfe bei innerfamiliären Konflikten oder bei der Beantragung von zusätzlicher finanzieller Unterstützung benötigt, kann sich bei Wini Kunath melden. Die Sozialpädagogin der Veltener Kita Kunterbunt ist ab sofort montags und mittwochs von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer 0174 / 3067041 erreichbar.

„Das Angebot ist für jeden offen – selbst wenn Eltern einfach nur das Bedürfnis haben, etwas loswerden zu wollen und dafür ein offenes Ohr brauchen“, möchte Wini Kunath die Scheu nehmen, diese Hilfe auch in Anspruch zu nehmen.