Corona-Pandemie
Aktuelle Informationen

Änderungen ab 1. August 2021

Zweite Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg, gültig vom 1. August bis 28. August 2021

https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=9247

Grundsätzlich gelten weiterhin die Hygieneregeln und -empfehlungen, wie die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen. Sofern dies nicht möglich ist, soll in Innenräumen weiter eine medizinische Maske getragen werden.

 

Die wichtigsten Änderungen:

  • Wenn die Verordnung einen Testnachweis vorsieht, sind nun alle Kinder bis zum vollendeten zwölften (statt wie bisher bis zum sechsten) Lebensjahr davon ausgenommen.
  • Die Testpflicht in Schulen besteht fort. In den ersten beiden Schulwochen nach den Sommerferien (09. bis 20.08.) alle Schülerinnen und Schüler, also auch diejenigen der Jahrgangsstufen 1 bis 6, in den Innenbereichen der Schule eine medizinische Maske tragen (außer im Sportunterricht). Ab dem 21.08. gilt diese Maskenpflicht – wie bisher – nur für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7.
  • Die Maskenpflicht in den ersten zwei Schulwochen gilt in Abhängigkeit von der Raumnutzung auch in den Innenräumen von Horteinrichtungen.
  • Veranstaltungen, etwa im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich, sind unter Auflagen mit mehr als 1.000 Besucherinnen und Besuchern möglich. Ab 1.000 Gästen ist die Personenzahl auf höchstens 50 Prozent der regulären Besucherkapazität der jeweiligen Veranstaltungseinrichtung begrenzt. Die zugelassenen Teilnehmerzahlen sind zudem abhängig von der jeweilgen Inzidenz im Landkreis.Unter freiem Himmel gilt eine Testpflicht für Veranstaltungen mit mehr als 750 gleichzeitig Teilnehmenden.
  • Festivals können unter Auflagen mit höchstens 7.000 gleichzeitig anwesenden Gästen stattfinden. Die zugelassenen Teilnehmerzahlen sind zudem abhängig von der jeweilgen Inzidenz im Landkreis.Es gilt eine Testpflicht für innen und außen.
  • Private Feiern und Zusammenkünfte im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis sind unabhängig vom Anlass mit bis zu 100 gleichzeitig Anwesenden unter freiem Himmel und bis zu 50 Gästen in geschlossenen Räumen möglich (Geimpfte und Genesene zählen bei privaten Treffen nicht mit).
  • In Krankenhäusern und Pflegeheimen müssen Besucherinnen und Be-sucher nicht mehr zwingend eine FFP2-Maske tragen, hier reicht eine medizinische Maske.
  • In Bildungs- sowie Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen (zum Beispiel Hochschulen, Musik- und Kunstschulen, Volkshochschulen, Fahr-schulen) gilt das Abstandsgebot nicht mehr. In allen Einrichtungen sind Selbsttest zulässig (Tests nur erforderlich, wenn regionale Inzidenz sieben Tage über 20 liegt). In Innenbereichen kann die Maske abgenommen werden kann, wenn sich alle Personen auf einem festen Sitzplatz aufhalten und zwischen den Sitzplätzen ein Abstand von mindestens 1 Meter eingehalten wird.
  • Bei religiösen Veranstaltungen sowie in Kultureinrichtungen (z. B. Museen, Planetarien, Bibliotheken) kann in geschlossenen Räumen der Abstand zwischen festen Sitzplätzen auf bis zu 1 Meter verringert werden.
  • Das Abstandsgebot von 1,5 Meter gilt nicht mehr bei der Ausübung von Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel.

Das gilt in Velten

  • Im Kommunikationszentrum finden Veranstaltungen statt.
  • Das Bürgerhaus ist wieder geöffnet.
  • Gummiplatz am Rathaus und alle Sportplätze werden ohne Anmeldung geöffnet.
  • Das Jugendfreizeitzentrum Oase ist auch wieder für Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr geöffnet.
  • Die Bibliothek ist zu den bekannten Zeiten geöffnet.

Vollständig Geimpfte brauchen keinen negativen Testnachweis: Personen, die eine für den vollständigen Impfschutz nötige mindestens 14 Tage zurückliegende Impfung gegen das SARS-CoV-2-Virus erhalten haben, eine entsprechende Impf-dokumentation vorlegen können und keine Symptome einer COVID-19-Erkrankungen aufweisen, können Angebote, die bisher nur mit einem negativen Testergebnis genutzt werden dürfen, ohne Vorlage eines Testergebnisses nutzen. Dies gilt auch für Berufsausübungen, für die negative Tests vorgeschrieben sind, z. B. in Schulen und Kitas.


Kommunale Impfaktionen - auch in Velten am 13.8. und 27.8.2021.

Gemeinsam mit den Kommunen wird es in Oberhavel diverse Impfmöglichkeiten direkt vor Ort geben. Nach mehreren Terminen im Norden des Landkreises, guibt es auch kommunale Impftage in Hennigsdorf, in Hohen Neuendorf und in Velten.

Auch in Velten wird vor Ort geimpft – und zwar an gleich zwei Terminen. Am Freitag, dem 13.08.2021, finden Impfungen mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer von 15.00 bis 19.00 Uhr im Kommunikationszentrum, Bibliotheksgasse 1, statt. Die Zweitimpfung erfolgt vier Wochen später am 10.09.2021. Am Freitag, dem 27.08.2021, finden Schutzimpfungen gegen das Coronavirus im Bürgerhaus, Hermann-Aurel-Zieger-Straße 21, statt. Geimpft wird von 14.00 bis 19.00 Uhr mit Biontech oder Moderna. Die Zweitimpfung ist für den 24.09.2021 eingeplant. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.


Oberhavel Impfzentrum in Oranienburg schließt

Das vom Land Brandenburg und der Kassenärztlichen Vereinigung (KVBB) in Oranienburg betriebene Impfzentrum schließt zum 30.07.2021 seine Türen. Aufgrund dessen müssen die Zweitimpfungen für diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die ab dem 28.06.2021 hier ihre Erstimpfung erhalten hatten, an einem anderen Ort stattfinden. Sie werden ab dem 09.08.2021 in der gegenüberliegenden Dr. Heinrich-Byk-Straße 5 durchgeführt. Die Impfmöglichkeit ist vor Ort ausgeschildert.

Die zentrale Terminvergabe zur COVID-19-Impfung erfolgt über die KVBB unter der kostenlosen, landesweiten Rufnummer 116 117 (täglich von 08.00 bis 20.00 Uhr).

Weitere Informationen:


Digitaler Impfpass

  • QR-Code und Smartphone-App notwendig: Corona-Warn-App, CoV-Pass
  • QR-Code wird generiert von Impfzentren, Apotheken, Ärzt*innen
  • Codes werden für bereits Geimpfte, nachträglich ausgestellt
  • Gelber Impfpass behält seine Gültigkeit

Gleichstellung von Genesenen, Geimpften und Getesteten:

Durch die neue COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (kurz: SchAusnahmV) des Bundes, die am 9. Mai 2021 in Kraft getreten ist, werden Erleichterungen und Ausnahmen für Genesene, Geimpfte und Getestete jetzt bundesweit einheitlich geregelt. Die 7. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes enthält deshalb nun keine Ausnahmen für Genesene, Geimpfte und Getestete mehr.

Mit der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes gilt auch im Land Brandenburg seit dem 9. Mai 2021:

Bei bestimmten Ausnahmen von den Corona-Schutzmaßnahmen, bei denen ein negativer Test Voraussetzung ist, sind Geimpfte und Genesene mit negativ Getesteten gleichgestellt. Damit müssen sie kein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen, um zum Beispiel zum Friseur, in Geschäfte oder in den Zoo zu gehen. Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen gelten nicht mehr für Geimpfte und Genesene. Damit werden zum Beispiel bei privaten Zusammenkünften geimpfte und genesene Personen nicht mehr mitgezählt. Auch nächtliche Ausgangsbeschränkungen nach dem Infektionsschutzgesetz entfallen für Geimpfte und Genesene. Beim Sport gilt: Die Beschränkungen, dass kontaktloser Individualsport nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts möglich ist, sind für Geimpfte und Genesene aufgehoben. Auch Quarantäne-Pflichten gelten nicht für Geimpfte und Genesene – zum Beispiel bei Einreisen aus dem Ausland. Dies gilt allerdings nicht für Reisen aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten. Wichtig bleiben: Abstand, Hygiene und Masken. Auch geimpfte, genesene und getestete Personen müssen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und Abstandsgebote einhalten. Hier gibt es keine Erleichterungen. Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen. Der Nachweis einer vollständigen Impfung erfolgt über die Impfdokumentation. Das kann entweder der Eintrag ins gelbe Impfbuch sein, der Nachweis, den man beim Arzt oder im Impfzentrum erhalten hat – oder später auch der digitale Impfnachweis. Auch ausländische Impfzertifikate werden anerkannt. Voraussetzung ist aber, dass die Person mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft wurde. Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.

Hintergrund: Nach aktueller Studienlage ist das Risiko, dass Geimpfte und Genesene (bis sechs Monate nach durchgemachter Infektion) das Coronavirus SARS-CoV-2 noch übertragen, geringer als bei tagesaktuell negativ Getesteten. Derzeit ist bis zu sechs Monate nach der durchgemachten Erkrankung von einer ausreichenden Immunität auszugehen. Nach Ablauf der sechs Monate empfiehlt die Ständige Impfkommission eine einmalige Impfung mit einem der zugelassenen Impfstoffe. Wer die Infektion also vor mehr als sechs Monaten durchgemacht hat und danach einmal geimpft wurde, für den gelten dieselben Regeln wie für vollständig Geimpfte.

Kostenlose Corona-Teststellen in der Ofen-Stadt-Halle in Velten

Mehrzweckraum, Katersteig 3
Teststation betrieben von Dennis Gerber von "medica ohv"

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr, je nach Bedarf. Bei starker Nachfrage werden die Öffnungszeiten ausgeweitet. Wochenendtermine sind auf Anfrage möglich.

Bei der ersten Inanspruchnahme der Teststelle muss eine Einverständniserklärung ausgefüllt werden. Der Personalausweis sollte zu jeder Testung mitgeführt werden. 

Sollte ein positives Testergebnis nach dem Schnelltest vorliegen, kann in einer kooperierenden Veltener Arztpraxis zeitnah ein PCR-Test gemacht werden.

Es wird gebeten, vorab einen Termin zu vereinbaren, um lange Wartezeiten und Ansammlungen zu vermeiden. Besuche ohne Termin sind aber auch grunsätzlich möglich.

Terminvereinbarung:

Online-Termin-Buchung: www.medica-ohv.de


Praxis Dr. Kröhl:
Breite Straße 73

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 08.00 bis 13.00
sowie Dienstag und Donnerstag von 12.00 bis 18.00 Uhr

Telefon: 03304 / 20 88 90
Infos unter: http://praxis-dr-kröhl.de/


Teststellen für Schnelltests in Oberhavel

In den Testzentren und bei beauftragten Teststellen können alle asymptomatischen Bürgerinnen und Bürger einmal pro Woche einen kostenfreien Schnelltest vornehmen lassen. Nach dem Abstrich liegt nach einer Wartezeit von ca. 15 Minuten das Ergebnis vor.

Wer sich testen lassen möchte, muss symptomfrei sein. Es dürfen keine Anzeichen für eine mögliche Corona-Infektion vorliegen (etwa Fieber, trockener Husten, Schnupfen und Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen). Für Personen mit diesen Krankheitssymptomen gilt: Sie müssen bei ihrem Hausarzt einen PCR-Test durchführen lassen.

Alle aktuellen Teststellen in Oberhavel listet der Landkreis auf: HIER

Brandenburgweit finden sich alle registrierten Teststellen unter: https://brandenburg-testet.de

 

Testzentrum Lehnitz

Die Teststelle in Lehnitz kann per Drive-In angefahren werden. Sie befindet sich im Mühlenbecker Weg (Ausschilderung befolgen). Eine Anmeldung ist momentan nicht erforderlich. Eine Bescheinigung über das Testergebnis wird erstellt.

Öffnungszeiten: montags bis freitags 08.00 bis 18.00 Uhr

Vorübergehend erweiterte Öffnungszeiten bei Testzenten und -stellen:
Von Dienstag, 30.03.2021, bis zunächst Freitag, 09.04.2021, weiten die Testzentren in Oranienburg-Lehnitz (Mühlenbecker Weg 9) und Gransee (Koliner Straße 12A) ihre Öffnungszeiten aus. Bürgerinnen und Bürger können sich dort täglich von 08.00 bis 18.00 Uhr – also auch an den Osterfeiertagen – kostenlos testen lassen.

Hinweise zu Schnelltests und PCR-Tests:
Im Testzentrum in Lehnitz kann darüber hinaus – sollte dort beim Schnelltest ein positives Ergebnis festgestellt werden – gleich an Ort und Stelle ein PCR-Test zur weiteren Abklärung erfolgen. Ansonsten werden PCR-Testungen im Testzentrum Lehnitz ausschließlich durch das Gesundheitsamt angeordnet. Wünsche von Bürgerinnen und Bürgern, einen negativen Schnelltest zusätzlich mit einem PCR-Test absichern zu wollen, können nicht erfüllt werden.


Mit dem Schulbeginn am 9. August werden auch die Sporthallen wieder geöffnet.

Gemäß aktueller Eindämmungsverordnung ist Sport wieder auf allen Sportanlagen unter Auflagen erlaubt. Bitte beachten Sie weiterhin die entsprechenden Hygieneregeln.

In geschlossenen Räumen (Turn- und Sporthallen, Fitnessstudios, Tanzstudios, Tanzschulen und Bowlingcenter) gilt bereits seit dem 01.06.2021:

  •  die Steuerung und Beschränkung des Zutritts und des Aufenthalts aller Personen,
  • Zutritt nur für Sportlerinnen und Sportler, die keine Symptome einer möglichen COVID-19-Infektion aufweisen, negativ auf eine COVID-19-Infektion getestet sind,
  • wie gehabt müssen die Personendaten aller Sportlerinnen und Sportler in einem Kontaktnachweis zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung erfasst werden (für die Sporthallennutzer: Versand an Frau Goerlich),
  • Maskenpflicht in den Umkleideräumen,
  • gemeinsame Ausübung von Kontaktsport mit maximal 30 Sportlerinnen und Sportlern,
  • regelmäßiges Lüften.

Hinweis zur Testpflicht bei Indoor-Sport: Schülerinnen und Schüler können, sofern sie noch nicht volljährig sind, als Testnachweis eine von einem Sorgeberechtigten unterzeichnete Bescheinigung über das negative Ergebnis eines ohne fachliche Aufsicht durchgeführten Selbsttests vorlegen. Damit gilt die gleiche Regelung wie in Schulen auch für den Sport. Kinder im Alter unter 12 Jahren sind von der Testpflicht auch hier befreit.


Der Alltag mit Kindern stellt für viele Familien momentan eine große Herausforderung dar. Wir haben einige attraktive kindgerechte Freizeit-Online-Angebote für Sie ausgewählt und zusammengestellt, die wir wöchentlich aktualisieren, um Ihnen den Alltag mit Kindern zumindest ein stückweit zu erleichtern und Inspiration zu bieten.

Das Corona-Virus kindgerecht erklärt:

https://www.youtube.com/playlist?list=PL2s5-Qu0lRag2IsHdSufH-9IGjSq-Zzwm

Corona-Testanleitung für Kinder (Augsburger Puppenkiste)

https://diekulturmacherin.de/programm/keine-angst-vor-dem-kleinen-piks-heute-gehe-ich-zum-impfen/

 


Superheldinnen am Limit - Malvorlagen

 

Kachelmotive der Ofenstadt Velten - Malvorlagen

Kinder können Kachel-Motive gestalten: Malvorlage Kachel-Memory


Familienseiten:

Um Kindern die Möglichkeit einer vernünftigen Beschäftigung während der Corona-Zeit und darüber hinaus zu geben, gibt es Kreuzworträtsel für Kindergartenkinder bis hin zu Grundschülern und Kindern ab 12 Jahren.

Alle Rätsel können kostenlos als PDF-Datei runtergeladen werden und enthalten auch eine Lösungsseite: https://www.buchstaben.com/raetsel/kreuzwortraetsel-fuer-kinder

Weitere Familienseiten:


Sport:

Täglich neue Sportangebote für Kita-Kinder, Grundschüler und Oberschüler gibt es auf dem Youtube-Kanal von ALBA Berlin: https://www.youtube.com/results?search_query=alba+berlin 

Sportangebote für die ganze Familie (u. a. auch Kindertanz und Streetdance) findet man auf der Homepage des Landessportbund Berlin: https://lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home/videos/

Der Landessportbund Brandenburg bündelt mit der Aktion "Runter von der Corona-Couch" Sportangebote märkischer Sportvereine: https://lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home/videos/

Pausensport der Kleinen Helden: https://www.youtube.com/watch?v=lPjhVZov4bA
und Selbstverteidigung für Kleine Helden: https://www.youtube.com/watch?v=sb3DA02Cz1g Der Zugang zum YoutubeKanal der Kleinen Helden & mehr auch auf www.kleine-helden-deutschland.de

https://www.in-form.de/wissen/sportangebote-fuer-kinder-und-jugendliche-zu-hause-nutzen/


Musik:

Die Berliner Philharmoniker bieten Online-Konzerte an: https://www.berliner-philharmoniker.de/titelgeschichten/20192020/digital-concert-hall/

Ein theaterpädagogisches Mitmachprogramm bietet das Atze-Musiktheater an: http://www.atzeberlin.de/seiten/home/seiten/aktuell.php?Atze-Creativ2020

Musikstunde für die Kleinsten: https://www.youtube.com/channel/UCjZo5FZLamKq6fuwb1hHdwQ

Kinderlieder St. Martins- Kinderlieder zum Mitsingen: https://www.youtube.com/watch?v=932K0Ng_bXU oder https://www.familie.de/kleinkind/laternenlieder-sankt-martins-lied/


Lesen & Hören:

Ab sofort gibt es den kostenlosen Wilde Kerle Podcast für junge Leser unter:
https://diewildenkerlepodcast.de/

Das SWR Kindernetz bietet auf YouTube täglich Neues z. B. Lesungen, Theater-Vorstellungen (auch für Jugendliche) an: https://www.youtube.com/user/Kindernetz

Kostenlose Hörspiele bietet Europa Hörspiele, u. a. die Klassiker "TKKG", "Die drei ???" oder "Die fünf Freunde". Aus Spotify wird aktuell jeden Tag ein neues Hörspiel veröffentlicht: https://open.spotify.com/playlist/68tFA7kyHmylxsjbQocykT?si=zHuw6OZnSiOpdQSBMOmYHg&_php=1

Auch die Stiftung Lesen hat umfangreiche Linksammlungen und Ideen zusammengetragen. Unter dem Reiter "Lesen in Zeiten von Corona" gibt es digitale Vorlesegeschichten, (Vor-)Lese-Apps, Buchtipps, Bastel- und Aktionsideen, Vorlesen mit Kindern ab 1 Jahr: www.stiftunglesen.de

Bürgermeisterin Ines Hübner hat zum Internationalen Kinderbuchtag am 2. April 2020 aus einem Kinderbuch vorgelesen. Link zum Youtube-Video: https://youtu.be/pBf-58yYsy0

Die Märchenerzählerin Marion Wölfer aus Velten hat eine Gute-Nacht-Geschichte für kleine und große Mächenfans gelesen: https://www.facebook.com/stadtvelten/videos/170447097406261/


 

Bastelideen für Klein, Mittel und Groß:

Winter https://bastelnmitkids.de/winter/; 

https://www.bastelstunde.de/basteln-im-winter/

Adventskalender

Die Adventeszeit steht vor der Tür. Nutzen Sie die tristen Wochenende mit Ihren Kleinsten, um gemeinsam einen schönen Kalender zu gestalten: https://www.familie.de/diy/adventskalender-engelspost-basteln/

Laternenfenster

Laterne für St. Martin basteln und am 11. November ins Fenster hängen: http://lichtschneiderei.de/wp-content/uploads/2020/10/BastelanleitungDownload.pdf. Details zur Aktion gibt es hier: http://lichtschneiderei.de/aktion-laternen-fenster/

Für Erwachsene: Watercolor mit Handlettering mit Kristin Raya

Individuelle Karten, Plakate oder Bilder gestalten: Künstlerin Kristin Raya vereint Watercolor und Handlettering miteinander. Lassen Sie sich von der besonderen Maltechnik inspirieren. Das geht ganz einfach: Auf dem städtischen YouTube-Kanal gibt es ab sofort ein ausführliches Video. Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit und erlernen Sie eine ganz besondere Maltechnik. Künstlerin Kristin Raya empfiehlt Materialien und gibt hilfreiche Tipps, zeigt Vorlagen und Gestaltungsbeispiele für die besondere Aquarelltechnik.

Das Video, die dazugehörige Materialliste und passende Übungsblätter finden Sie hier:


Sehr ungewöhnliche, aber einfache Bastel- und Beschäftigungsideen mit Dingen, die fast jeder im Haushalt hat: https://www.echtemamas.de/kinder-zuhause-beschaeftigen/

https://mama-macht-spass.de/ 

Neue Upcycling-Ideen gefällig? https://www.geo.de/geolino/basteln/15038-upcycling-mit-kindern-basteln

http://www.kindersuppe.de/thema/projekt-fr%C3%BChling-kindergarten-und-kita-ideen-zum-basteln-und-spielen

Bastelidee speziell für die Kinder der Villa Regenbogen:

"Wir möchten die Kinder symbolisch in die Kita holen und eine möglichst lange Girlande in der Einrichtung (außenwirksam) sichtbar anbringen. Hier die Vorlage, die die Kinder gestalten können. Unser Wunsch ist es, dass die Kinder ihre momentane Stimmung auf dieser Weise Ausdruck verleihen können, die "Papierkinder" bemalen oder mit Botschaften versehen und anschließend in den Briefkasten der Villa Regenbogen einstecken. Das Team der Villa wird täglich die neuen „Papierkinder“ aufhängen. Sofern von den Eltern gewünscht, können sie gern auch ihren Namen und ihre Gruppe/Klasse vermerken."


SORGENTELEFON FÜR ELTERN

Familien sind aktuell besonders hoch belastet: Viele Kinder leiden unter den Kontaktbeschränkungen und fühlen sich einsam. Gestresste Eltern müssen unausgelastete Kinder, Arbeit und eventuell unerwartete finanziellen Sorgen jonglieren. Die Stadt möchte Familien speziell aus Velten an dieser Stelle ihre Unterstützung anbieten.

Wer das Gefühl hat, momentan nicht mehr weiterzukommen oder wer Hilfe bei innerfamiliären Konflikten oder bei der Beantragung von zusätzlicher finanzieller Unterstützung benötigt, kann sich bei Wini Kunath melden. Die Sozialpädagogin der Veltener Kita Kunterbunt ist ab sofort montags und mittwochs von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer 0174 / 3067041 erreichbar.

„Das Angebot ist für jeden offen – selbst wenn Eltern einfach nur das Bedürfnis haben, etwas loswerden zu wollen und dafür ein offenes Ohr brauchen“, möchte Wini Kunath die Scheu nehmen, diese Hilfe auch in Anspruch zu nehmen.