Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen

Paradigmenwechsel beim Umgang mit dem Corona-Virus: Bis auf wenige konkrete Einschränkungen ist vieles wieder erlaubt. Seit 15. Juni gilt die  „Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg". Sie löst die Eindämmungsverordnung ab.

Die Abstands- und Hygieneregeln müssen aber weiterhin generell eingehalten werden. Die Maskenpflicht im Einzelhandel und im Nahverkehr gilt weiterhin. Die Kontaktbeschränkungen fallen weg. Öffentliche und private Veranstaltungen können wieder mit bis zu 1.000 Teilnehmenden stattfinden. Für Demonstrationen gilt keine Obergrenze mehr. Gaststätten dürfen wieder ohne zeitliche Begrenzung geöffnet haben. Die Besuchs- und Zutrittsbeschränkungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen werden schrittweise gelockert: So sind nun Besuche mit bis zu zwei Personen möglich, ab dem 15. Juli entfallen die zahlenmäßigen Begrenzungen des Besuchsrechts ganz.

Die neue Umgangsverordnung gilt vorerst bis einschließlich 16. August 2020. Der Volltext der neuen Verordnung ist im Portal Landesrecht Brandenburg abrufbar. Weiterhin wurde die Quarantäneverordnung sowie eine Großveranstaltungsverordnung  und eine SARS-CoV-2-Teststrategie für Brandenburg auf den Weg gebracht.

 

Reisezeit gleich Quarantänezeit?

Amtsarzt Christian Schulze weist auf geltende Regeln für Reiserückkehrer aus Risikogebieten hin 

Grundsätzlich gelten in Brandenburg weiterhin die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln: „Wer Urlaub außerhalb Brandenburgs, aber in Deutschland macht, sollte sich in jedem Fall am Urlaubsort im jeweiligen Bundesland erkundigen, welche konkreten Bestimmungen dort gelten“, empfiehlt der Amtsarzt. Beispielsweise sollten sich Reisende vorab erkundigen, wo genau in einzelnen Regionen die Maskenpflicht gilt.  

Für Auslandsreisen verweist der Amtsarzt auf die aktuelle Quarantäneverordnung: Entscheidend für Ein- und Rückreisende ist, ob sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Weitere Informationen vom 26. Juni 2020 hier.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, erst nach telefonischer Anmeldung oder per E-Mail den Bürgerservice für Angelegenheiten im Gewerbe-, Melde- und Standesamtswesen aufzusuchen.

Anmeldung per E-Mail: buergerservice@velten.de beziehungsweise standesamt@velten.de.

Das Bürgerinfo-Telefon der Stadt Velten ist unter folgenden Nummern erreichbar*:

03304 / 379 222
03304 / 379 223
03304 / 379 224
03304 / 379 225

*(Montag und Donnerstag 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, Dienstag 8 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr, Mittwoch geschlossen)

Für Kita-Angelegenheiten senden Sie eine E-Mail an kitaverwaltung@velten.de oder rufen Sie unter (03304) 379 143 oder -160 an.

--------------------------------------

SIE WOLLEN HELFEN ODER BRAUCHEN HILFE?

Die Stadt Velten bringt ab sofort Hilfebedürftige mit engagierten Veltenerinnen und Veltenern zusammen: Wer Hilfe beim Einkauf sucht oder wer helfen möchte, kann sich bei der Stadtverwaltung melden. Wir bündeln Angebot und Nachfrage und bringen die Menschen zusammen. Machen Sie mit, helfen Sie mit und seien Sie solidarisch mit Ihren Nachbarn und Mitmenschen! Wählen Sie die Nummer des Bürgertelefons oder melden Sie sich per E-Mail: einkaufsvermittlung@velten.de 

--------------------------------------

SORGENTELEFON FÜR ELTERN

Familien sind aktuell besonders hoch belastet: Viele Kinder leiden unter den Kontaktbeschränkungen und fühlen sich einsam. Gestresste Eltern müssen unausgelastete Kinder, Arbeit und eventuell unerwartete finanziellen Sorgen jonglieren. Die Stadt möchte Familien speziell aus Velten an dieser Stelle ihre Unterstützung anbieten.

Wer das Gefühl hat, momentan nicht mehr weiterzukommen oder wer Hilfe bei innerfamiliären Konflikten oder bei der Beantragung von zusätzlicher finanzieller Unterstützung benötigt, kann sich bei Wini Kunath melden. Die Sozialpädagogin der Veltener Kita Kunterbunt ist ab sofort montags und mittwochs von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer 0174 / 3067041 erreichbar.

„Das Angebot ist für jeden offen – selbst wenn Eltern einfach nur das Bedürfnis haben, etwas loswerden zu wollen und dafür ein offenes Ohr brauchen“, möchte Wini Kunath die Scheu nehmen, diese Hilfe auch in Anspruch zu nehmen. 

Stadt Velten startet Regelbetrieb in Kitas ab 15. Juni 2020

Seit Montag, 15. Juni, kehren die Veltener Kindertagesstätten wieder zum Regelbetrieb zurückkehren und damit endet die eingeschränkte Regel- und Notbetreuung. Das bedeutet, dass alle Kita-Kinder wieder regulär in die Einrichtungen gebracht werden können. Auch Krippen- und Hortkinder werden in der Stadt Velten wieder betreut. Die bisherige Beitragsbefreiung für die Kinder des eingeschränkten Regelbetriebs bleibt im Monat Juni bestehen. Die Beitragspflicht beginnt ab dem 1. Juli 2020 wieder für alle.

Für Krippenkinder wird es einen stufenweisen Wiedereinstieg mit Eingewöhnungszeit geben. Darüber werden die Eltern gesondert informiert.


Kontakt Kitaverwaltung Stadt Velten:

Bitte Termine in der Kitaverwaltung vermeiden, Kontaktaufnahme nur per Telefon oder E-Mail (kitaverwaltung@velten.de)

Für die Schulen sollen alle Voraussetzungen geschaffen werden, damit sie nach den Sommerferien flächendeckend einen regulären Schulbetrieb wiederaufnehmen können. Grundsätzlich soll jeden Tag Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler stattfinden.

Für die Aufnahme des regulären Schulbetriebs bedarf es einer Ausnahme von der generellen Verpflichtung zur Einhaltung eines Mindestabstands von 1,50 Metern. Deshalb gilt ab dem 25. Juni in allen Schulen: Der Mindestabstand muss nur noch zwischen Lehrkräften, pädagogischem Personal oder dem sonstigen Schulpersonal eingehalten werden. Dies gilt insbesondere in den Lehrerzimmern sowie bei Konferenzen. Zwischen Schülerinnen und Schülern sowie zwischen Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften oder dem sonstigen Schulpersonal muss kein Mindestabstand mehr eingehalten werden. In der Begründung steht dazu: „Eine sinnvolle pädagogische Arbeit in der Schule ist nur möglich, wenn der Mindestabstand zwischen Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften aufgehoben wird. Lernprozesse sind geprägt von Interaktion. Zudem lassen sich pädagogische Hilfestellungen der Lehrkräfte gegenüber Schülerinnen und Schülern nicht durchgängig unter Einhaltung eines geregelten Mindestabstands vermitteln.

Dieses Abstandsgebot gilt nicht ab dem 25. Juni 2020 zwischen Schülerinnen und Schülern sowie zwischen Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften oder dem sonstigen Schulpersonal in den Schulen. Aber: Die Einhaltung des Mindestabstandes zwischen den Lehrkräften oder dem sonstigen Schulpersonal bleibt davon unberührt.n zur Entezerrung des Unterrichts etc. begleitet. (das Urheberrecht bei QMSmed)

> Corona-Hygieneplan für die Grundschulen Velten (PDF)


NEU Feste an Schulen zu besonderen Anlässen unter freiem Himmel mit bis zu 150 und in geschlossenen Räumen mit bis zu 75 Personen sind seit 28. Mai 2020 erlaubt.


Schuleingangsuntersuchungen laufen an (Stand 26.05.2020)

In den kommenden Wochen werden die seit Mitte März 2020 ausgesetzten Schuleingangsuntersuchungen wieder anlaufen. Darüber informiert der Fachbereich Gesundheit des Landkreises Oberhavel. Aufgrund der Eindämmungsverordnung waren ab dem 16.03.2020 alle geplanten Untersuchungstermine abzusagen. Von den mehr als 2.200 Einschülerinnen und Einschülern im Landkreis Oberhavel waren bis dahin 820 Kinder untersucht worden. Rund 1.380 Schuleingangsuntersuchungen stehen derzeit noch aus (Stand 18.05.2020).
 
Der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst des Landkreises Oberhavel will deshalb alle noch nicht erfolgten Schuleingangsuntersuchungen baldmöglichst nachholen. „Eltern müssen sich keine Sorgen machen", beruhigt Amtsarzt Christian Schulze. „Grundsätzlich können Kinder auch dann eingeschult werden, wenn sie noch nicht bei einer Schuleingangsuntersuchung untersucht worden sind. Die Entscheidung über die Aufnahme in die Grundschule obliegt dann der Schulleitung". 
 
Gegebenenfalls werden Termine in den Sommerferien und auch nach Beginn des neuen Schuljahres stattfinden. Dies ist allerdings von den Regelungen der Eindämmungsverordnungen in den kommenden Wochen sowie von der Entwicklung der Pandemie insgesamt abhängig. Bislang waren alle Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes sehr stark in die Aufgaben zur Eindämmung des Coronavirus eingebunden. „Vorrangig werden zunächst die Kinder untersucht, für die eine Rückstellung vom Schulbesuch beantragt wurde. Damit können wir der jeweiligen Schulleitung eine gute Entscheidungsgrundlage zur Verfügung stellen", so Schulze.
 

Ablauf der Schuleingangsuntersuchungen

Die Eltern der zukünftigen Schulkinder erhalten in den kommenden Tagen und Wochen vom Gesundheitsamt eine Information und Mitteilung zum Untersuchungstermin und -ort. Hierzu nehmen die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes in der Regel telefonisch Kontakt mit ihnen auf. Die Telefonnummern wurden mit Zustimmung der Eltern durch die Schulen an das Gesundheitsamt übermittelt. Das Gesundheitsamt bittet die Eltern darum, bis dahin von telefonischen Nachfragen abzusehen. Es sollte lediglich unter GES.Kinder-Jugendgesundheit@oberhavel.de mitgeteilt werden, wenn sich Telefonnummern geändert haben oder der Termin nicht wahrgenommen werden kann.
 
Die Schuleingangsuntersuchungen werden unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen im Gesundheitsamt in Oranienburg und in Gransee durchgeführt. Mit der Einladung erhalten die Eltern entsprechende Verhaltenshinweise. Für den Untersuchungstag ist zu beachten, dass jedes Kind nur von einer oder einem gesunden Sorgeberechtigten begleitet werden darf. Auch das Kind darf keine Erkältungssymptome haben. Um eigene Mund-Nasen-Bedeckungen für Elternteil und Kind wird gebeten.


SIE WOLLEN HELFEN ODER BRAUCHEN HILFE?

Die Stadt Velten bringt ab sofort Hilfebedürftige mit engagierten Veltenerinnen und Veltenern zusammen: Wer Hilfe beim Einkauf sucht oder wer helfen möchte, kann sich bei der Stadtverwaltung melden. Wir bündeln Angebot und Nachfrage und bringen die Menschen zusammen. Machen Sie mit, helfen Sie mit und seien Sie solidarisch mit Ihren Nachbarn und Mitmenschen!

Wählen Sie die Nummer des Bürgertelefons* oder melden Sie sich per E-Mail: einkaufsvermittlung@velten.de.

03304 / 379 222
03304 / 379 223
03304 / 379 224
03304 / 379 225

*(Montag, Mittwoch und Donnerstag 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, Dienstag 8 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr, Samstag 9 bis 12 Uhr)

Geschlossen sind folgende Einrichtungen:

  • alle Sporthallen
  • das Kommunikationszentrum
  • das Bürgerhaus in Velten-Süd, ausgenommen Jugendclub „Oase“
  • der Seniorentreff in der Poststraße

Alle geplanten Veranstaltungen in diesen Einrichtungen/Gebäuden, alle Sportveranstaltungen, Trainingseinheiten von Vereinen, Treffen etc. müssen demnach von den Veranstaltern abgesagt werden.

Alle städtischen Veranstaltungen finden vorerst nicht statt.


Bürgerservice und Rathaus der Stadt Velten

Seit Montag, 15. Juni 2020, sind neben dem Bürgerservice auch die anderen Bereiche des Rathauses zu den üblichen Sprechzeiten wieder geöffnet. Es wird jedoch im Vorfeld um eine telefonische Anmeldung gebeten. Zudem müssen Besucher am Eingang ihre Kontaktdaten hinterlassen. Details zu den Sprechzeiten.


Jugendclub Oase

Laut aktueller Eindämmungsverordnung vom 8. Mai 2020 dürfen Einrichtungen der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit ihren Betrieb wieder aufnehmen. Ausschließlich für die Jugendfreizeitstätte Oase ist das Bürgerhaus in Velten-Süd wieder geöffnet. Aufgrund des geltenden Kontaktverbotes ist das Bürgerhaus für anderweitige Nutzungen jedoch weiterhin nicht zugänglich.

Öffnungszeiten des Jugendclubs Oase, Hermann-Aurel-Zieger-Straße 21:

Dienstag:         14:00 – 20:00 Uhr
Mittwoch:         14:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag:     15:00 – 20:00 Uhr
Freitag:             14:00 – 22:00 Uhr
Samstag:          13:00 – 20:00 Uhr

Kontakt: 03304 / 25 32 32


Bibliothek

Aufgrund der Lockerungen der Eindämmungsverordnung ist die Bibliothek im Kommunikationszentrum wieder für die Öffentlichkeit zugänglich – unter strengen Hygienevorkehrungen wie einer weitestgehend kontaktlosen Buchausleihe und unter der Maßgabe, dass sich die Besucherinnen und Besucher an die ausgegebenen Verhaltensregeln halten. Die Öffnungszeiten werden beibehalten. Häufig genutzte Kontaktflächen in der Bibliothek wie Oberflächen, Tische, Ausleihe oder Türklinken werden regelmäßig desinfiziert. Zurückgegebene Medien werden für drei Tage in Quarantäne im isolierten und trockenen Raum abgestellt und dann vor einer erneuten Ausleihe desinfiziert.

Folgende Regeln sind neben der geltenden Abstandsregel u. a. einzuhalten:

  • Maximal drei Leserinnen und Leser dürfen sich zeitgleich in den Räumen aufhalten.
  • Die maximale Aufenthaltszeit ist pro Person begrenzt auf 10 bis 15 Minuten. Folglich sind keine „Familienausflüge“ gestattet.
  • Im Wartebereich vor der Bibliothek dürfen sich nicht mehr als fünf Personen gleichzeitig aufhalten.
  • Besucher haben zwingend ihre Hände zu desinfizieren, Personen mit Atemwegssymptomen oder Fieber dürfen sich nicht in der Bibliothek aufhalten.
  • Die PC-Arbeitsplätze außer der OPAC bleiben zunächst geschlossen.


Sportplätze

Gemäß Verordnung des Landes Brandenburg sind die Sportplätze gesperrt.


Friedhof

Die Trauerhalle in Velten ist geschlossen. Der Friedhof selbst bleibt geöffnet. Auch unter freiem Himmel sind jedoch die Abstandsregeln (min. 1,5 Meter) einzuhalten, deren Einhaltung das Ordnungsamt kontrolliert. 

Siehe auch: Beerdigungen.

1. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

2. Seit Montag, 27. April 2020, besteht die Pflicht zum Mund-Nasenschutz. Das Tragen von sogenannten Alltagsmasken ist im öffentlichen Nahverkehr und auch beim Einkauf zwingend erforderlich (siehe auch Reiter "Alltagsmasken"). 

3. Weiterhin geschlossen bleiben Clubs, Diskotheken, Messen und andere Vergnügungsstätten.Grundsätzlich können seit 6. Juni 2020 Kulturveranstaltungen in Räumen mit bis zu 75 Personen und unter freiem Himmel mit bis zu 150 Personen stattfinden. Zu den Veranstaltungsformaten gehören zum Beispiel Konzerte, Theater und Kinos. Städtische Kulturveranstaltungen in Velten finden dennoch bis auf Weiteres nicht statt.

4. Betreiberinnen und Betreiber von Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie Pflegeheimen und besonderen Wohnformen im Sinne des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch haben bei Besuchen der  Patientinnen und Patienten oder Bewohnerinnen und Bewohner die Einhaltung der  Abstands- und Hygieneregeln (§ 3) sicherzustellen. Darüber hinaus haben sie, soweit möglich, sicherzustellen, dass durch bauliche oder andere geeignete Maßnahmen ein wirksamer Schutz der Patientinnen und Patienten oder Bewohnerinnen und Bewohner sowie des Personals vor Infektionen gewährleistet wird. Bis 15. Juli 2020 dürfen Patientinnen und Patienten nicht mehr als zwei Personen törglich Besuch empfangen.


Das Land Brandenburg hat am 8. Mai 2020 eine neue Großveranstaltungsverbotsverordnung erlassen. Demnach sind Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden bis einschließlich zum 31. August 2020 verboten. Dies bedeutet nicht, dass Veranstaltungen mit weniger Teilnehmenden automatisch erlaubt sind!

Verordnung über das Verbot vom Großveranstaltungen

Betreiberinnen und Betreiber von öffentlichen und privaten Sportanlagen in geschlossenen Räumen haben die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln (§ 3) sicherzustellen. Dies betrifft auch die Bereiche:

  • Schwimmbädern, Spaß- und Freizeitbädern, Thermalbädern und sonstigen Badeanlagen in geschlossenen Räumen sowie von Trockensaunen; diese sind ohne Aufgüsse zu betreiben.
  • Freibäder, Schwimm- oder Badeteiche und sonstige Badeanlagen unter freiem Himmel
  • Für den Trainings- und Wettkampfbetrieb der Berufssportlerinnen und -sportler, der Bundesligateams sowie der Kaderathletinnen und -athleten der olympischen und paralympischen Sportarten an Bundes-, Landes- oder Olympiastützpunkten, der im Rahmen eines Nutzungs- und Hygienekonzeptes des jeweiligen Sportfachverbandes stattfindet
  • Der Betrieb von Dampfsaunen, Dampfbädern und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt.

Baden im Bernsteinsee: Der Bernsteinsee als betriebener Badesee und Freizeiteinrichtung öffnet am Freitag, 5. Juni 2020, um 9 Uhr. Um die Hygienebedingungen einzuhalten, wird die Besucherzahl auf 1.000 je Tag begrenzt. Für den Schutz der Bade- und Erholungsgäste wurden u. a. folgende Hygienemaßnahmen getroffen: Der Verkauf der Tickets erfolgt ausschließlich online für die Dokumentation der persönlichen Daten im Falle der Feststellung eines Corona-Krankenfalls. Die Besucherzahl wird durch die Reduzierung der Ticketverkäufe begrenzt. Zudem werden die Gäste gebeten, nur gesund das Strandbad Bernsteinsee zu betreten. Der Mindestabstand von 1,50 m ist überall auf dem Gelände und im Wasser einzuhalten. Die Bade-Plattform im Schwimmerbereich kann leider nicht genutzt werden, da dort eine Einhaltung des Mindestabstands nicht möglich ist. Es ist zudem nötig, die Badezeit von 9.00 bis 18.00 Uhr zu beschränken, da die Rettungsschwimmer nur bis 18 Uhr vor Ort sind. Das Ende wird gegen 17.30 Uhr vom Rettungsschwimmer angekündigt. Lediglich der neue Gastronomiebereich darf bis maximal 22.00 Uhr geöffnet bleiben. Die moderaten Eintrittpreise bleiben erhalten. 

Wasserskianlage am Bernsteinsee: Wasserski- und Wakeboard-Fahren ist seit 15. Mai 2020 wieder möglich. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist gewährleistet.  Alle Sportler sollen sich vorab online anmelden. Zuschauer sind nicht zugelassen.

Hundesport/Hundeschule: Das Trainieren von Hunden von Vereinsmitgliedern auf dem Vereinsgelände möglich ist.

Seit 28. Mai 2020 dürfen Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Gewerbe wieder öffnen. Auch hier gelten die Abstands- und Hygieneregeln. Soweit dabei ein Kundenkontakt stattfindet, gilt hier auch die Pflicht zum Tagen einer Mund-Nasen-Bedeckung.


Da auch mit den aktuellen Lockerungen, weiterhin damit zu rechnen ist, dass viele Menschen, vor allem aus der Risikogruppe, nicht ihren üblichen Einkaufsgewohnheiten nachgehen, empfiehlt die Stadt Händlern und Gastronomen, sich mit Ihrem Angebot auf dem kostenlosen Portal www.brandenburghelfen.de anzumelden. Hier können Kundinnen und Kunden direkt ihre lokalen Händler sehen und direkt unterstützen, indem sie Gutscheine kaufen. Die Stadt wird das Angebot über ihre Kanäle intensiv bewerben. Die Citymanagerin Frau Steinberger berät Interessierte bei der Einrichtung:

E-Mail: pauline.steinberger@dsk-big.de

Telefon: 030 / 311 69 74-52

 

Ab Freitag, 15. Mai 2020, können Restaurants, Cafés und Kneipen unter Auflagen wieder öffnen. Es darf sowohl draußen als auch drinnen bedient werden. Zu den Auflagen gehören Abstandsregeln, Zugangsbeschränkungen und eingeschränkte Öffnungszeiten von 6 Uhr bis 22 Uhr.

Gaststätten, die zubereitete Speisen verabreichen, einschließlich Cafés haben als Arbeitgeber ein Hygienekonzept umzusetzen, vgl. § 3 Abs. 2 SARS-CoV-2-EindV.

1. Das Hygienekonzept muss zur Kontrolle durch das Gesundheitsamt jederzeit vorgehalten werden, braucht aber nicht beim Landkreis Oberhavel unaufgefordert eingereicht werden.

2. Im Rahmen dieses Hygienekonzeptes ist abzusichern, dass das Personal von Gaststätten, die zubereitete Speisen verabreichen, einschließlich Cafés, welches Kontakt zum Kunden hat, eine Mund-Nasen-Bedeckung i.S.d. § 4 SARS-CoV-2-EindV trägt.

3. Im Rahmen dieses Hygienekonzeptes ist ebenso abzusichern, dass die Kundenkontaktdaten sowie die Zeiträume des Aufenthaltes in der Innen- und Außengastronomie für jede Tischgruppe mittels einfacher, auf den Tischen ausliegender Listen (einschließlich Einverständniserklärung zur Datenerhebung) zur Ermöglichung einer Kontaktpersonennachverfolgung erhoben werden und durch den Inhaber unter Wahrung der Vertraulichkeit gesichert für 4 Wochen aufbewahrt werden.

Clubs, Diskotheken und und ähnliche Einrichtungen bleiben geschlossen.


Handlungsempfehlung DEHOGA Brandenburg zur Wiedereröffnung


Kostenloses Angebot

Die Stadt empfiehlt Gastronomen, sich mit Ihrem Angebot auf dem kostenlosen Portal www.brandenburghelfen.de anzumelden. Hier können Kundinnen und Kunden ihre lokalen Anbieter sehen und direkt unterstützen, indem sie Gutscheine kaufen. Die Stadt wird das Angebot über ihre Kanäle intensiv bewerben. Die Citymanagerin Frau Steinberger berät Interessierte bei der Einrichtung:

E-Mail: pauline.steinberger@dsk-big.de

Telefon: 030 / 311 69 74-52


Rechtsgrundlage:  Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus

Für das Land Brandenburg gilt derzeit ein sogenanntes Beherbergungsverbot für spezielle Corona-Risikogebiete in Deutschland. Betreiberinnen und Betreiber von Beherbergungsstätten, Camping- oder Wohnmobilstellplätzen sowie private und gewerbliche Vermieterinnen und Vermieter oder Verpächterinnen und Verpächter von Ferienwohnungen und -häusern und vergleichbaren Räumlichkeiten dürfen seit dem 27. Juni bis zunächst zum 16. August 2020 keine Gäste aufnehmen aus Landkreisen, kreisfreien Städten oder entsprechend klar regional eingrenzbarer Teilgebiete, wenn dort in den letzten sieben Tagen vor der Anreise eine stark erhöhte Zahl von Infizierten zu verzeichnen war. Diese Zahl liegt bei 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Land Brandenburg

Seit Montag, 25. Mai 2020, sind alle touristischen Vermietungen wieder uneingeschränkt möglich. Auch Reisebusreisen, Stadtrundfahrten und vergleichbare Ausflüge sind erlaubt.

Unterstützung für Oberhaveler Unternehmen – von der Information über finanzielle Hilfen u.a. zu Kurzarbeitergeld, Krediten, Liquiditätssicherung usw. bis zur Unterstützung bei der Antragstellung – gibt es bei der Wirtschafts-, Innovations- und Tourismusförderung Oberhavel GmbH (WInTO).

Darüber hinaus vermittelt die WInTO den Kontakt zu wichtigen Anlaufstellen. Die Beratungsstelle der WInTO ist von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 17 Uhr unter der Rufnummer 03302 / 559 200 sowie der E-Mail-Adresse winto@winto-gmbh.de zu erreichen. Die Hotline für Notfälle außerhalb der Geschäftszeiten lautet: 0151 / 65 79 06 29. Informationen gibt es online unter www.wirtschaft-oberhavel.de.

Umfangreiche Schließungen gemäß Verordnungen des Landes vom 17. März 2020 sowie vom 22. März 2020 betreffen vor allem den Einzelhandel und die Gaststätten. Gewerbetreibende können bei Detailfragen die Nummer 03304 / 379 222 wählen. 


Schreiben der Bürgermeisterin an die Einzelhändler vom 21.04.2020


    Grundsätzliche und ausführliche Informationen rund um die Auswirkungen von Corona/Covid-19 auf die Wirtschaft, mit Informationen zu den Hilfsangeboten der Bundesregierung finden sich auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie: www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

    Auch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg stellt umfangreiche Informationen zu Verfügung: https://mwae.brandenburg.de/de/bb1.c.661351.de

    Über die Seite der Bundesregierung erhalten Sie aktuelle Informationen zu Beschlüssen und Verordnungen, beispielsweise bezüglich des einheitlichen Vorgehens der Bundesländer und der Schließung bzw. Einschränkung der Öffnungszeiten von Geschäften: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/coronavirus-1725960

    Die IHK-Potsdam hält unter anderem Informationen zu Liquiditätshilfen bereit: https://www.ihk-potsdam.de/servicemarken/presse/pressemitteilungen/pms-2020/neuer-inhalt200313-corona-ueberblick-4728326

    Alle Infos zum Soforthilfeprogramm der Investitionsbank Land Brandenburg: https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/soforthilfe-corona-brandenburg/

    Gewerbliche Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die durch die Corona-Pandemie in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Lage und in Liquiditätsengpässe geraten sind, können finanzielle Unterstützung bei der Investitionsbank Land Brandenburg beantragen. Antragsteller sollten beachten, dass dafür eine aktuelle Gewerbebescheinigung notwenig ist. Diese kann bei Bedarf per E-Mail beim städtischen Gewerbeamt angefordert werden. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel zwei Tage. Die Bescheinigung wird sowohl elektronisch als auch postalisch dem Antragsteller übermittelt. 

    Gewerbebescheinigungen bei der Stadt Velten anfordern: buergerservice@velten.de – Betreff: „Gewerbebescheinigung“ oder telefonisch unter 03304 / 379 222

    Die Handwerkskammer informiert über https://www.hwk-potsdam.de/artikel/coronavirus-9,0,4751.html

    Detaillierte Informationen zu einzelnen Themen finden Sie unter den folgenden Seiten:

    Informationen zu den arbeitsrechtlichen Auswirkungen des Corona-Virus. Diese Seite ist für Arbeitgeber*innen wie Arbeitnehmer*innen gleichermaßen interessant:

    https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

    Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld:

    https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

    Informationen zur Lohnfortzahlung bei Kinderbetreuung:

    https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/lohnfortzahlung-bei-kinderbetreuung.html

    Telefonisch können Sie sich wenden an:

    Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Corona Virus:
    Telefon: 030 18615 1515
    Mo– Fr 9:00 bis 17:00 Uhr

    Hotline des Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums zum Mittelstand und zur Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen:

    Telefon: 030 340 60 65 60

    Mo-Do: 08:00-20:00 Uhr

    Fr: 08:00-12:00 Uhr

    Hinweis: Die telefonischen Leitungen sind sehr überlastet. Neue Informationen werden nach Aussage einer Mitarbeiterin zeitnah auf die Internetseiten des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft (s.o.) gestellt, sodass Sie auch über diese Seiten zeitnah informiert sein sollten.

     

     

    Die Stadtverordneten tagen wieder, Ausschüsse finden statt.

    Weitere Informationen finden Sie im Ratsinformationssystem

    Die städtischen Gesellschaften sind ab sofort nur noch telefonisch und per E-Mail erreichbar:

    Stadtwerke:
    Telefon: 03304 / 39 86 19
    E-Mail: kundencenter@stadtwerke-velten.de

    REG:
    Telefon: 03304 / 39 86 70
    E-Mail: info@reg-velten.de

    Gottesdienste, religiöse Zeremonien sowie nichtreligiöse Bestattungen sind mit bis zu 50 Personen ebenso wieder erlaubt wie die Begleitung Sterbender im engsten Familienkreis.

    Die Trauerhalle in Velten ist weiterhin geschlossen. Der Friedhof selbst ist geöffnet.

    Es gilt: Veranstaltungen sind nur unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln erlaubt. Die Veranstalter haben dafür Sorge zu tragen. Die Bestattungsunternehmen müssen eine Teilnehmerliste führen.

    (Siehe auch Öffentliches Leben und Versammlungen)

    Um die aktuell weiterhin notwenigen Abstandsregel während der Trauung im Trausaal der Stadt Velten einzuhalten, sind während der Trauung das Brautpaar und 15 Gäste zugelassen.

    Allerdings ist die Beschränkung der Gäste auf den engsten Familienkreis aufgehoben, sodass neben Familienangehörigen auch Freunden/Bekannten bei der der standesamtlichen Eheschließung im Trausaal dabei sein dürfen.

    Um im Falle einer Infektion mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, sind Anwesenheitslisten über die an der Trauung teilnehmenden Personen zu führen. Diese werden im Standesamt Velten für den Zeitraum von vier Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet.

    Nach der standesamtlichen Eheschließung sind Hochzeitsfeiern im privaten oder familären Bereich mit bis zu 1.000 Teilnehmenden wieder erlaubt. Der Aufenthalt der Hochzeitsgesellschaft nach der Trauung auf dem Rathausvorplatz ist für Fotos und zum Anstoßen auf das frisch vermählte Ehepaar gestattet.

    Sollten Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Standesamtes gern telefonisch unter 03304/ 379 163 oder per E-Mail: standesamt@velten.de zur Verfügung.                                                                                                                      

    Das SARS-CoV-2-Virus wird hauptsächlich durch Tröpfchen beim Sprechen, Husten und Niesen über die Atemluft in die Umgebung verbreitet. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen kann helfen, die Ausbreitung von erregerhaltigen Tröpfchen zu verringern. So kann die Verbreitung des Virus verlangsamt und besonders Risikogruppen vor Infektionen geschützt werden.

    Im Land Brandenburg müssen alle Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr

    • in Verkaufsstellen des Einzelhandels,
    • in Einrichtungen zur Erbringung von Dienstleistungen wie zum Beispiel Friseur- und Fußpflegebetriebe, Kosmetik- und Nagelstudios oder anderen Dienstleistungseinrichtungen, Dienstleistungseinrichtungen, bei denen ein physischer Kundenkontakt stattfindet,
    • bei der Nutzung des öffentlichen Personenverkehrs (insbesondere ÖPNV, Taxen, Schülerbeförderung),
    • bei Reisebusreisen, Stadtrundfahrten, Schiffsausflügen und vergleichbaren touristischen Angeboten

    eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Neu ist die Regelung hinsichtlich Reisebusreisen und vergleichbaren touristischen Angeboten. Diese Klarstellung wurde eingefügt, da es gerade vor der beginnenden Urlaubszeit hierzu zahlreiche Fragen sowohl von Bürgerinnen und Bürgern als auch von Reiseanbietern gab. Boots- und Floßausflüge im privaten Bereich fallen jedoch nicht unter den Begriff „Schiffsausflüge".

    Der Alltag mit Kindern stellt für viele Familien momentan eine große Herausforderung dar. Wir haben einige attraktive kindgerechte Freizeit-Online-Angebote für Sie ausgewählt und zusammengestellt, die wir wöchentlich aktualisieren, um Ihnen den Alltag mit Kindern zumindest ein stückweit zu erleichtern und Inspiration zu bieten.

    Das Corona-Virus kindgerecht erklärt:

    https://www.youtube.com/playlist?list=PL2s5-Qu0lRag2IsHdSufH-9IGjSq-Zzwm


    Familienseiten:

    https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

    https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/coronavirus-tipps-gegen-langeweile-zuhause/212678

    https://www.echtemamas.de/kinder-zuhause-beschaeftigen

    https://www.kindersache.de/

    https://familienportal.de/familienportal/familienleistungen/corona/tipps-kinder

    https://www.seitenstark.de/


    Sport:

    Täglich neue Sportangebote für Kita-Kinder, Grundschüler und Oberschüler gibt es auf dem Youtube-Kanal von ALBA Berlin: https://www.youtube.com/results?search_query=alba+berlin 

    Sportangebote für die ganze Familie (u. a. auch Kindertanz und Streetdance) findet man auf der Homepage des Landessportbund Berlin: https://lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home/videos/

    Der Landessportbund Brandenburg bündelt mit der Aktion "Runter von der Corona-Couch" Sportangebote märkischer Sportvereine: https://lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home/videos/

    Pausensport der Kleinen Helden: https://www.youtube.com/watch?v=lPjhVZov4bA
    und Selbstverteidigung für Kleine Helden: https://www.youtube.com/watch?v=sb3DA02Cz1g Der Zugang zum YoutubeKanal der Kleinen Helden & mehr auch auf www.kleine-helden-deutschland.de

    https://www.in-form.de/wissen/sportangebote-fuer-kinder-und-jugendliche-zu-hause-nutzen/


    Musik:

    Die Berliner Philharmoniker bieten Online-Konzerte an: https://www.berliner-philharmoniker.de/titelgeschichten/20192020/digital-concert-hall/

    Ein theaterpädagogisches Mitmachprogramm bietet das Atze-Musiktheater an: http://www.atzeberlin.de/seiten/home/seiten/aktuell.php?Atze-Creativ2020

    Musikstunde für die Kleinsten: https://www.youtube.com/channel/UCjZo5FZLamKq6fuwb1hHdwQ

    Kinderlieder Ostermix - Kinderlieder zum Mitsingen: https://www.youtube.com/watch?v=toy8WOmKjik


    Lesen & Hören:

    Ab sofort gibt es den kostenlosen Wilde Kerle Podcast für junge Leser unter:
    https://diewildenkerlepodcast.de/

    Das SWR Kindernetz bietet auf YouTube täglich Neues z. B. Lesungen, Theater-Vorstellungen (auch für Jugendliche) an: https://www.youtube.com/user/Kindernetz

    Kostenlose Hörspiele bietet Europa Hörspiele, u. a. die Klassiker "TKKG", "Die drei ???" oder "Die fünf Freunde". Aus Spotify wird aktuell jeden Tag ein neues Hörspiel veröffentlicht: https://open.spotify.com/playlist/68tFA7kyHmylxsjbQocykT?si=zHuw6OZnSiOpdQSBMOmYHg&_php=1

    Auch die Stiftung Lesen hat umfangreiche Linksammlungen und Ideen zusammengetragen. Unter dem Reiter "Lesen in Zeiten von Corona" gibt es digitale Vorlesegeschichten, (Vor-)Lese-Apps, Buchtipps, Bastel- und Aktionsideen, Vorlesen mit Kindern ab 1 Jahr: www.stiftunglesen.de

    Bürgermeisterin Ines Hübner hat zum Internationalen Kinderbuchtag am 2. April 2020 aus einem Kinderbuch vorgelesen. Link zum Youtube-Video: https://youtu.be/pBf-58yYsy0

    Die Märchenerzählerin Marion Wölfer aus Velten hat eine Gute-Nacht-Geschichte für kleine und große Mächenfans gelesen: https://www.facebook.com/stadtvelten/videos/170447097406261/


    Bastelideen:

    Watercolor mit Handlettering mit Kristin Raya

    Individuelle Karten, Plakate oder Bilder gestalten: Künstlerin Kristin Raya vereint Watercolor und Handlettering miteinander. Lassen Sie sich von der besonderen Maltechnik inspirieren. Das geht ganz einfach: Auf dem städtischen YouTube-Kanal gibt es ab sofort ein ausführliches Video. Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit und erlernen Sie eine ganz besondere Maltechnik. Künstlerin Kristin Raya empfiehlt Materialien und gibt hilfreiche Tipps, zeigt Vorlagen und Gestaltungsbeispiele für die besondere Aquarelltechnik.

    Der eigentlich geplante Kreativkurs, der im Rahmen des Freizeit- und Bildungsangebots des Bürgerhaushalts 2019 stattfinden sollte, musste im Mai aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen. Daher bringen wir Ihnen die Anleitung nun als Video nach Hause. Das Video, die dazugehörige Materialliste und passende Übungsblätter finden Sie hier:


    Frühling im Glas mit Marion Wölfer

    Aufgrund der Corona-Pandemie können zwar aktuell auch in Velten keine Veranstaltungen stattfinden. Dennoch möchten wir Ihnen auf diesem Wege ein schönes Freizeit- und Bildungsangebot nach Hause bringen. Eigentlich war im Kommunikationszentrum dieser Tage ein Kreativkurs geplant, der über den Bürgerhaushalt 2019 von vielen Veltenern gewünscht wurde. Frühling im Glas: Künstlerin Marion Wölfer aus Velten erklärt ganz einfach, wie man ein schönes Blumenglas verzieren kann und anschließend vielleicht verschenkt. Vielleicht senden Sie uns anschließend Bilder Ihrer entstandenen Werke an: journal@velten.de

    Frühling im Glas - Geschenktipp von Marion Wölfer: Bastel mit mir ein Blumenglas

     

    Sehr ungewöhnliche, aber einfache Bastel- und Beschäftigungsideen mit Dingen, die fast jeder im Haushalt hat: https://www.echtemamas.de/kinder-zuhause-beschaeftigen/

    https://www.velten.de/cms/https://www.familie.de/diy/fruehlingsbasteln/

    https://www.geo.de/geolino/basteln/29082-thma-fruehlingsbasteln

    https://mama-macht-spass.de/

    Neue Upcycling-Ideen gefällig? https://www.geo.de/geolino/basteln/15038-upcycling-mit-kindern-basteln

    http://www.kindersuppe.de/thema/projekt-fr%C3%BChling-kindergarten-und-kita-ideen-zum-basteln-und-spielen

    Bastelidee speziell für die Kinder der Villa Regenbogen:

    "Wir möchten die Kinder symbolisch in die Kita holen und eine möglichst lange Girlande in der Einrichtung (außenwirksam) sichtbar anbringen. Hier die Vorlage, die die Kinder gestalten können. Unser Wunsch ist es, dass die Kinder ihre momentane Stimmung auf dieser Weise Ausdruck verleihen können, die "Papierkinder" bemalen oder mit Botschaften versehen und anschließend in den Briefkasten der Villa Regenbogen einstecken. Das Team der Villa wird täglich die neuen „Papierkinder“ aufhängen. Sofern von den Eltern gewünscht, können sie gern auch ihren Namen und ihre Gruppe/Klasse vermerken."


    Raus in die Natur:

    Naturtipps für Kinder auch während Corona: https://www.nabu.de/wir-ueber-uns/organisation/naju/27793.html


    SORGENTELEFON FÜR ELTERN

    Familien sind aktuell besonders hoch belastet: Viele Kinder leiden unter den Kontaktbeschränkungen und fühlen sich einsam. Gestresste Eltern müssen unausgelastete Kinder, Arbeit und eventuell unerwartete finanziellen Sorgen jonglieren. Die Stadt möchte Familien speziell aus Velten an dieser Stelle ihre Unterstützung anbieten.

    Wer das Gefühl hat, momentan nicht mehr weiterzukommen oder wer Hilfe bei innerfamiliären Konflikten oder bei der Beantragung von zusätzlicher finanzieller Unterstützung benötigt, kann sich bei Wini Kunath melden. Die Sozialpädagogin der Veltener Kita Kunterbunt ist ab sofort montags und mittwochs von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer 0174 / 3067041 erreichbar.

    „Das Angebot ist für jeden offen – selbst wenn Eltern einfach nur das Bedürfnis haben, etwas loswerden zu wollen und dafür ein offenes Ohr brauchen“, möchte Wini Kunath die Scheu nehmen, diese Hilfe auch in Anspruch zu nehmen.