Stadtplanung der Stadt Velten

Die Stadtplanung beschäftigt sich mit der Entwicklung der Stadt sowie mit den räumlichen und sozialen Strukturen in der Stadt. Darauf aufbauend erarbeitet sie Planungskonzepte, im Idealfall unter Abwägung aller relevanten Interessen mit dem Ziel der Konfliktminimierung. Sie ordnet sowohl die öffentliche als auch die private Bautätigkeit und steuert dabei im Rahmen der Bauleitplanung im Wesentlichen die Bodennutzung im Gemeindegebiet.

 

In den vergangenen Jahren sind für die Stadt Velten die vielfältigsten gesamtstädtischen und stadtteilbezogenen Planungen erstellt worden, die die Grundlagen für die Entwicklung in der Stadt Velten darstellen.

Ansprechpartner

Stadt Velten, Rathausstraße 10, 16727 Velten

Stadtplanung: Matthias Engel, Tel. 03304 / 379 181, E-Mail: Engel@velten.de

Fördermittel: Ina Weihrauch, Tel. 03304 / 379 133, E-Mail: Weihrauch@velten.de

Tiefbau: Karin Hufnagl, Tel. 03304 / 379 134, E-Mail: Hufnagl@velten.de

 

 

"Veltener Fünf-Punkte-Plan“ setzt Maßstäbe

Bürgermeisterin hält Papier 5-Punkte Plan in der Hand

In Velten prägen alte Gebäude das Stadtbild: Ofenfabriken, Töppervillen, Häuser mit Keramik-Ornamenten. Dass die Ofenstadt eine in der Region einmalige historische Bausubstanz besitzt, ist ein echter Schatz. Das ist auch die Erkenntnis des „Veltener Fünf-Punkte-Plans“, der künftig Brandenburger Kommunen eine Richtschnur zum Umgang mit der örtlichen Baukultur bietet. Bewahren, Umnutzen und Neudenken alter Bausubstanz lauten die Empfehlungen, die die Bundesstiftung Baukultur mit der Baukulturinitiative Brandenburg im November im Ofen- und Keramikmuseum der Öffentlichkeit vorstellten. Dass das Positionspapier den Zusatz „Veltener“ Fünf-Punkte-Plan trägt, geht auf eine Veranstaltung der Bundesstiftung Baukultur im Museum im Oktober 2020 zurück, an der auch Bürgermeisterin Ines Hübner teilnahm.

Veltner 5-Punkte Plan 2021

Weitere Informationen unter Bundesstiftung Baukultur