Kita Kinderland

Die Kita „Kinderland“ ist eine städtische Einrichtung für Kinder von 0 Jahren bis zum Schuleintritt. Die Kita verfügt derzeit über 91 Krippen- und 178 Kindergartenplätze. Sie ist eine anerkannte Kita nach dem Konzept von „Pikler und Hengstenberg“. Die Kita ist in zwei Bereiche (Krippe und Kindergarten) mit je drei Einheiten gegliedert. Jede Einheit arbeitet in sich offen und verfügt über zwei Gruppenräume, eine Garderobe und einen Waschraum.  Zusätzlich gibt es in unserem Haus einen Vier-Jahres-Zeitenraum, einen 180 Quadratmeter großen Bewegungsraum, beispielbare Flure sowie einen Früh- und Spätdienstraum.

Unsere Kinder werden von 30 pädagogischen Fachkräften und zwei Auszubildenden in ihrer Entwicklung begleitet.

Im Jahr 2020 wurden die Außenflächen neu gestaltet. Die Kinder erwartet ein großer Spielbereich mit tollen neuen Klettergerüsten, Schaukeln, Trampolin, einer Matschanlage, Buddelkästen und viel Freifläche zum Spielen.

Im Januar 2021 wurde der Erweiterungsbau, welcher mit der bestehenden Kita Kinderland verbunden ist, bezogen. Hier konnten insgesamt 77 neue Krippen- und Kindergartenplätze geschaffen werden. Die Gruppenräume sowie die Waschräume verfügen über eine moderne Ausstattung. Das Farb- und Lichtkonzept und die Materialauswahl sorgen für eine reizarme Umgebung, welche zum Spielen und Lernen einlädt. Die Räume sind variabel nutzbar, so dass bei Bedarf der Anteil der Krippen- und Kindergartenkinder angepasst werden kann.

Das Mittagessen wird uns geliefert und nach dem „Cook & Chill“-Verfahren zubereitet. Frühstück und Vesper werden in der Einrichtung selbst zubereitet. Dabei werden wir von zwei Küchen- sowie fünf Hauswirtschaftskräften unterstützt.

Die Lage

Unsere Kita liegt zentrumsnah in einem Wohngebiet. Marktplatz und Bahnhof sind nur fünf Gehminuten entfernt. Die Kita ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Vor dem Haus befinden sich ein Parkplatz und ein überdachter Fahrradständer. Wir haben keinen Straßenlärm.

Konzeption: Pikler und Hengstenberg

Immer weniger Kinder haben die Möglichkeit, sich in ihrer Bewegung frei zu entfalten. Dem wollen wir mit unseren Projekten „Lasst mir Zeit“ (nach Emmi Pikler) für den Krippenbereich sowie dem Projekt „Bewegung à la Hengstenberg“ für den Kindergartenbereich entgegenwirken.

„Lasst mir Zeit“ (Kinderkrippe)

… ist ein Bewegungskonzept, das die ungarische Kinderärztin Emmi Pikler (1902-1984) entwickelt hat. Sie erforschte die Entwicklung von Säuglingen und Kleinkindern und beobachtete dabei, dass jedes Kind ein eigenes Zeitmaß seiner Entwicklung hat. Es ist in der Lage, sich ohne äußere Einflussnahme und aus eigener Initiative zu drehen, aufzustehen und laufen zu lernen. Seine Autonomie, Individualität und Persönlichkeit können sich entfalten, wenn sich das Kind möglichst selbständig entwickeln darf. Dazu benötigt es neben Geborgenheit eine sichere, stabile Beziehung zu Erwachsenen, Ruhe, Zeit und eine geschützte sowie entwicklungsentsprechende Umgebung. Emmi Pikler entwickelte einzelne Bewegungselemente, die die Säuglinge und Kleinkinder in ihrer Bewegungsentwicklung anregen sollen. Diese Geräte werden barfuß benutzt.

„Bewegung à la Hengstenberg“ (Kindergarten)

…ist ein Spiel- und Bewegungskonzept, das Elfriede Hengstenberg (1892-1992) in den 1930er Jahren entwickelt hat. Im Mittelpunkt steht die behutsame bewegungspädagogische Unterstützung des Eroberungs- und Forscherdrangs der Kinder. Sie werden nicht dazu animiert, Turnübungen nachzuahmen, sondern aufgefordert, eigene Ideen spielerisch umzusetzen. Hengstenberg entwickelte dafür einfache Holzgeräte, wie Balancier-stangen, Kippelhölzer, Hocker, Brettchen und Hühnerleitern. Daran können die Kinder klettern, greifen, springen, rutschen, ziehen, hängen, schwingen und balancieren. Sie erkennen, zu welchen Bewegungen der eigene Körper fähig ist und lernen so den Umgang mit Raum- und Körpergrenzen. Das selbstständige Tun fördert die Entfaltung der Persönlichkeit, sie entwickeln Fantasie und Experimentierfreude. Die Kinder erleben Bewegungsfreude, bilden sprachliche und soziale Kompetenzen aus und lernen Regelverhalten. Denn Spielregeln gibt es auch: stets barfuß laufen, tu nur das, was du dir selbst zutraust, nicht schubsen oder drängeln, nicht motzen und lass dir Zeit. Diese Regeln bilden den Rahmen, in dem sich die Kinder frei ausprobieren können.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 5:30 – 17:00 Uhr

Kontakt

Kita Kinderland
Emma-Ihrer-Str. 7a
16727 Velten
Tel.: 03304 502359
Fax: 03304 206674
E-Mail: kita.kinderland@velten.de