Spielplatzbau kommt voran

Eingestellt am: 21.03.2019 | 00:00



Die Arbeiten für den neuen Spielplatz am Veltener Rathaus sind in vollem Gange. Kleine Zaungäste nehmen das Baugeschehen aktuell immer wieder ganz genau unter die Lupe. Kein Wunder – kommen doch die Ideen für den Spielplatz direkt von ihnen selbst.

Mehr als 150 Kinderzeichnungen hatte die Stadt im Vorfeld der Planung ausgewertet. Besonders beliebt waren neben Kletter- und Hangelmöglichkeiten, die das Büro Grün+Bunt bei seinen Planungen deshalb besonders berücksichtigt hatte. Aber auch eine Riesenschaukel wünschten sich viele Kinder. Deren Metallgestell ist nach nur drei Wochen Bauzeit schon gut zu erkennen.

Schon hergerichtet ist ebenso die Sandfläche an der Außensportanlage der Lindengrundschule. Hier lädt ein Klettergerät zum ausgiebigen Hangeln und Turnen ein. Auch die neuen Lümmelbänke stehen bereits. „Der Hingucker auf dem Spielplatz – ein Kletterturm zum Rutschen, Verstecken und Spielen in Form eines Ofens – wird derzeit aufgestellt“, verrät Karin Hufnagl vom Veltener Tiefbaubereich: „Außerdem wird es Trampoline, einen Sandspielbereich und Fahrradständer geben.“

Noch etwa sechs Wochen müssen sich die Kinder und Jugendlichen Veltens gedulden, bevor voraussichtlich Anfang Mai die Firma Gartenbau Gerth mit den Bauarbeiten fertig ist. Mehr als 250.000 Euro werden hier investiert. Die Gelder kommen zu zwei Dritteln aus dem Förderprogramm „Aktive Stadtzentren“.

Mit dem Bau des Spielplatzes wird zugleich der 2017 beschlossenen Spielplatzkonzeption der Stadt Rechnung getragen. Diese hatte eine Unterversorgung der Stadtmitte mit Spielflächen festgestellt und die Freifläche neben dem Bolzplatz am Rathaus als geeigneten Ort vorgeschlagen. Wenn im kommenden Jahr der Marktplatz neu gestaltet wird, sollen hier weitere Spielflächen entstehen.


Kategorie: Allgemein