Zahlreiche Baumaßnahmen in Velten beginnen im März

Eingestellt am: 07.03.2019 | 00:00



In den kommenden Tagen werden in der Stadt Velten gleich mehrere Bauprojekte beginnen. Andere werden vorbereitet. Sie sind zum Teil mit Straßensperrungen und Einschränkungen verbunden.

Der Ausbau der Wilhelmstraße beginnt am 18. März. Gebaut wird in zwei Abschnitten. Die Straße muss dabei zwischen dem Verbindungsweg und der Viktoriastraße für den Verkehr voll gesperrt werden. Der Verbindungsweg wird damit zur Sackgasse. Die Umleitung soll über die Germendorfer Straße, Breite Straße und die Rosa-Luxemburg-Straße erfolgen und wird rechtzeitig ausgeschildert. Der Ausbau wird bis Ende Oktober 2019 dauern und kostet 1.465.000 Euro.

Ebenfalls am 18. März startet der Ausbau der Seydlitzstraße. Die Anliegerstraße wird während der Bauarbeiten gleichfalls voll gesperrt. Der Ausbau soll bis Ende Juli fertig sein. Die Stadt Velten investiert hier rund 275.000 Euro.

Baubeginn für den dritten in diesem Jahr in der Ofenstadt geplanten Straßenausbau – die Grünstraße – ist voraussichtlich Ende April. Die Vergabe des Bauauftrags an ein Bauunternehmen wird am 1. April im Hauptausschuss auf der Tagesordnung stehen.

Für die Neugestaltung der Eisenbahnüberführung am Veltener Bahnhof sind ebenfalls weitere Einschränkungen unumgänglich. Hintergrund ist, dass die beiden Zwischenteile der Personenüberführung zwischen den bereits gut sichtbaren Aufzugtürmen eingehangen werden müssen. Deshalb wird es im April und im Mai zu Streckensperrungen kommen.

Anfang der 13. Kalenderwoche soll außerdem der Bau des Spielplatzes an der Kita „Kinderland“ beginnen. Dafür wurden bereits Ende Februar einige Bäume auf dem Gelände der Einrichtung gefällt. Die Kosten für den Spielplatzneubau belaufen sich auf 367.000 Euro.

Bereits begonnen haben die Arbeiten für den Spielplatz am Rathaus. Zunächst werden in diesem Zuge die Sportgeräte auf dem Sportplatz der Linden-Grundschule errichtet. Anfang Mai sollen die Kinder den Spielplatz erobern können. Die Investitionssumme beträgt rund 250.000 Euro. Die Gelder kommen zu zwei Dritteln aus dem Förderprogramm „Aktive Stadtzentren“.

Für den Radweg zum Bernsteinsee wird aktuell die Ausschreibung vorbereitet. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich Ende Mai beginnen. Die notwendigen Baumfällungen sind bereits erfolgt.

In der Berliner, der Breiten und der Hafenstraße werden aktuell umfangreiche Baumpflanzungen vorbereitet. Hier pflanzt der Landesbetrieb für Straßenwesen in den kommenden Tagen insgesamt 99 neue Bäume. Im Detail sind das Winterlinden, Spitzahorne und Zierkirschen. In der Pinnower Chaussee werden zusätzlich 14 Spitzahorne gesetzt.


Kategorie: Allgemein