Löwenzahn Grundschule

Das Logo der Europäischen Union Europäischer Fonds für Regionale EntwicklungDie Löwenzahn Grundschule an der Hermann-Aurel-Zieger-Straße 20 erhält einen barrierefreien Erweiterungsbau, um künftig drei Klassen pro Jahrgang aufnehmen zu können. Somit wird die Stadt dem gestiegenen Bedarf an Schulplätzen gerecht. Der Neubau soll als kompakter Anbau in traditioneller Bauweise errichtet werden. Das schulische Umfeld wird mit dem Erweiterungsbau qualitativ auf den modernsten Stand gebracht. Ein Behinderten-WC und ein Aufzug stellen die Barrierefreiheit sicher.

Dieses Projekt wird unterstützt durch das Land Brandenburg mit Mitteln der Europäischen Union.

Neben dem Aufzug, den technischen Räumen sowie den Toilettenbereichen entsteht folgendes zusätzliches Raumangebot:

  • 6 Klassenräume á 59 bis 64 Quadratmeter mit 5 Gruppenräumen á 33 Quadratmeter und 3 Vorbereitungsräume á 20 Quadratmeter
  • 3 eigenständige Horträume á 37 bis 60 Quadratmeter als Ergänzung zum Zwergenhaus
  • 1 großer Fachunterrichtsraum mit Vorbereitungsbereich á 98 Quadratmeter
  • 2 separate Fachräume für Kunst und Musik im 3. OG des Bestandgebäudes (bisher nur 1 Raum)
  • 1 großer Veranstaltungsraum (Aula im 1. OG) mit fast 100 Quadratmeter wird für die Schule nutzbar
  • 1 Erste-Hilfe-Raum á 8 Quadratmeter neben dem Sekretariat
  • größere Büroräume & Aufenthaltsbereiche für Sekretariat, Schulleitung und Lehrer

Ansicht von der Hermann-Aurel-Zieger-Straße.

 

Die Zeichnung zeigt den kompakten Anbau an das bestehende Gebäude.

Ansicht vom Schulhof mit neuem Haupteingang.