Museen Velten

Ofen- und Keramikmuseum

Das älteste und bedeutendste Ofenmuseum Deutschlands ist im Dachgeschoss der denkmalgeschützten Ofenfabrik Schmidt, Lehmann untergebracht.

Ausgehend vom Berliner Kachelofen, der Veltens weltweiten Ruhm begründet, eröffnet sich auf ca. 900 m² ein Rundgang durch ca. 300 Jahre Kunst- und Kultur- sowie die Technikgeschichte der Wärmespender. Zudem erhalten die Besucher Einblicke in die Keramikgeschichte insbesondere der Mark Brandenburg des 20. Jahrhunderts mit deutlichen Bezügen zur Klassischen Moderne. Vertreten sind u.a. die Steingutfabriken Velten-Vordamm mit den Bauhäuslern Burri und Bogler, Margarethe Heymann-Loebenstein, W. E. Schade und natürlich Hedwig Bollhagen u.a.

Durch die Verbindung von Museum und Ofenfabrik präsentiert sich das Gelände als ein lebendiger Kulturstandort an historischem Schauplatz am Ausgangs- und Endpunkt der Deutschen Tonstraße. 

 

Hedwig-Bollhagen-Museum

Das Museum zeigt einen Teil des keramischen Nachlasses Hedwig Bollhagens (1907 in Hannover - 2001 in Marwitz), darunter sind vornehmlich Unikate, aber auch Musterstücke, von der Hand HB’s sowie ihrer Künstlerkollegen, Freunde und Schüler. Diese Sammlung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz umfasst ca. 1.600 keramische Objekte und steht auf der Liste des Nationalen Kulturgutes. Die Ausstellungsszenographie entwickelt sich auf ca. 300 qm anhand ihres frühen, Ende der 1920er Jahre entstandenen, Dekors "Fadenkaro" in feinen Linien und konzentrischen Kreisen. Der Rundgang bietet einen Überblick über ihr keramisches Werk durch alle sieben Schaffensjahrzehnte. 

 

Zwei Museen – Ein Eintritt

Öffnungszeiten: Di-So 11-17 Uhr (Sommer April-August), Sa/So 13-17 Uhr (Winter September-März)

Führungen: Führung durch beide Museen jeden Samstag um 15 Uhr

Eintritt: 5 Euro / ermäßigt 4,50 Euro (Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte)

Eintritt mit Führung: 8 Euro / ermäßigt 7,50 Euro

 

Kontakt

Ofen- und Keramikmuseum

Hedwig Bollhagen Museum

Wilhelmstrasse 32/33

16727 Velten

Tel.: 03304 / 317 60

Fax: 03304 / 50 58 87

E-Mail: info@okmhb.de

Internet: www.okmhb.de