Ausflugsziele Veltens

Ofen- und Keramikmuseum Velten
Wilhelmstraße 32
Tel.: 03304 31760
Email: info@ofenmuseum-velten.de
Web: www.ofenmuseum-velten.de

Das im Jahr 1905 gegründete Ofen- und Keramikmuseum lädt in den Dachetagen einer noch heute produzierenden Ofenfabrik am Ausgangspukt der "Deutschen Tonstraße"  zur Entdeckung der faszinierenden Welt der Keramik und des Kulturgutes Ofen ein.

Bade- und Freizeitspaß am Bernsteinsee Velten
Web: www.velten-bernsteinsee.de

Der Bernsteinsee mit einer Länge von 750 m und einer Breite von 170 m bietet ideale Bedingungen zum Baden, Wandern und Angeln. Große Liegeflächen laden zum Entspannen ein. Der flache Zugang zum Wasser garantiert besonders Kindern einen außerordentlichen Badespaß.

Der See entstand in den 70er Jahren durch Auskiesung im Rahmen des Autobahnbaus. Der Fund von Bernstein bei der Sanierung und Renaturierung des Sees war für die Namensgebung bezeichnend. An einem schilfreichen Biotop in unmittelbarer Nähe des Sees kann man Haubentaucher, Blässhühner und Fischreiher beobachten.

Die REG-Velten mbH Regionalentwicklungsgesellschaft betreibt den Bernsteinsee im Auftrag der Stadt Velten seit der Badesaison 2013. Hier finden Sie u. a. Informationen zu Anfahrt, Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Veranstaltungen und zur Wasserqualität: www.velten-bernsteinsee.de.

Wasserski am Bernsteinsee Velten
Tel.: 03303 400145
Web: www.wakeboard-berlin.de

Eine von wenigen Wasserski-Seilbahnen Brandenburgs befindet sich seit 1994 hier in Velten. Die Anlage verfügt über eine große Terasse mit Hang-Out Bar direkt auf dem See.
Kurse für Anfänger werden nach Anmeldung durchgeführt. Doppelski und Kneebord gibt es kostenlos für alle, die keine Ausrüstung haben.
Auch sonst wird Erholung am See großgeschrieben: Baden, FKK, Sport, Wandern oder einfach relaxen.

Die "Havel" in Hohenschöpping

Ab 1928 gehörte Hohenschöpping als Ortsteil zu Velten. Hier wurden die Ofenkacheln auf Kähne verladen und stromauf- und -abwärts transportiert. Das Übersetzen von Personen mit der Fähre gehörte damals zu den Aufgaben der Wirtsleute vom Gasthaus "Zum Weißen Schwan", welches sich noch heute in Familienbesitz befindet.