Quartiersmanagement Velten Süd-West

Die Wohngebiete Velten-Süd, Am Kuschelhain und Ernst-Thäl­mann-Siedlung erhalten bis Ende 2019 erneut Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm "So­ziale Stadt". Mit der Wiederaufnahme in das Förderprogramm - bis 2013 war der Stadtteil bereits in der Förderung - besteht nun die Chance, das Ge­schaffene zu bewahren und die Entwicklung weiter voran­zubringen. Denn obwohl bereits viel erreicht wurde, gibt es noch "offene Baustellen" im Stadtteil.

An der Stadtteilentwicklung sind viele Menschen mit unterschiedlichen Ideen und Anliegen beteiligt. Diese in eine gemeinsame Richtung zu lenken, dafür ist seit April 2016 ein Quartiersmanagement beauftragt. Es hat das Ziel, Projekte zu entwickeln, Bewohner zu interessieren, starke Partner zu vernetzen und über die Gebietsentwicklung zu berichten. Kurzum: sich gemeinsam mit Bewohnern und weiteren Engagierten für ein lebens- und liebenswertes Velten-Süd-West einzusetzen. Schwerpunkte der Arbeit sind der Aufbau von Netzwerken sowie die Umsetzung von Maßnahmenvorschlägen aus dem Integrierten Entwicklungskonzept 2014.  

Kontakt:

Ansprechpartnerin vor Ort ist Stephanie Marsch von Weeber+Partner, Institut für Stadtplanung und Sozialforschung, Berlin.

Bürgerhaus: Hermann-Aurel-Zieger-Str. 21, 16727 Velten                                                                       

Telefon: 0176 / 630 169 49

E-Mail: qmvelten@weeberpartner.de

Frau Marsch ist telefonisch, per E-Mail sowie dienstags im Bürgerhaus erreichbar oder im Stadtteil unterwegs.

 

Ansprechpartnerin bei der Stadt Velten ist Ina Weihrauch.

Telefon: 03304 / 379 133

E-Mail: weihrauch@velten.de

 

Weitere Informationen zum Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt":

Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung

http://www.lbv.brandenburg.de/744.htm

 

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

http://www.staedtebaufoerderung.info/StBauF/DE/Programm/SozialeStadt/soziale_stadt_node.html