„Kacheltour“ durch Veltens Innenstadt

Eingestellt am: 25.04.2017 | 00:00



Zu einem Rundgang durch Veltens Innenstadt entlang der in den vergangenen Jahren sanierten Gebäude lädt der Gebietsbeauftrage des Sanierungsgebietes, Dr. Uwe Schieferdecker, gemeinsam mit der Stadt Velten am Samstag, 13. Mai um 10 Uhr ein. Anlass ist der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“.Treffpunkt ist vor dem Bürgerservice, Rathausstraße 17.

Die Städtebauförderung hat das Bild der Stadt Velten in den vergangenen Jahren entscheidend mitgeprägt: Mehr als zehn Millionen Euro flossen seit der Aufnahme der Stadt Velten in das Bund-Länder-Programm „Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen“ (1991) und dem Beschluss der Sanierungssatzung „Innenstadt Velten“(1994) allein aus diesem Förderprogramm in das innerstädtische Sanierungsgebiet. Ein siebenstelliger Betrag stand außerdem im Stadtumbauprogramm für die Aufwertung der Innenstadt bereit. Weitere Mittel stehen aus dem Förderprogramm „Aktive Stadtzentren“ zur Verfügung. Damit hat die Stadt Velten in den vergangenen 25 Jahren den Fördermitteleinsatz konzentriert auf die Neugestaltung von Straßen und Plätzen sowie öffentlichen und privaten Gebäuden in der Veltener Innenstadt gelenkt.

Anfang des Jahres 2017 begann die Stadt mit der Kennzeichnung besonderer sanierter Gebäude mit einem eigens zu diesem Zweck angefertigten Emblem. Zum „Tag der Städtebauförderung“ wird Uwe Schieferdecker die Teilnehmer nun unter anderem zum Bahnhof, zu den Museen, zum Marktplatz und zu einigen durch private Eigentümer sanierte Gebäude führen und deren Historie erläutern. Der Rundgang ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Kategorie: Allgemein