Brandenburgische Frauenwoche in Velten

Eingestellt am: 24.02.2017 | 00:00



Zum 27. Mal ruft der „Frauenpolitische Rat“ im Land Brandenburg die „Brandenburgische Frauenwoche“ aus. Sie rückt in diesem Jahr den Fokus auf die politische Teilhabe. So lautet das Motto 2017 „Frauen MACHT faire Chancen“. Auch alle Veltenerinnen daher aufgerufen, an der Chancengleichheit in Politik und Gesellschaft aktiv mitzuwirken. „Denn es sind unter anderem die rechtlich unzureichenden und mangelhaften oder fehlenden politischen Entscheidungen, die Diskriminierungen und Gewalt aufgrund des Geschlechts stützen. Die Abschaffung von Geschlechterhierarchien ist Aufgabe einer zukunftsorientierten Gesellschaft und gehört auch in die Hand von PolitikerInnen“, begründen die Initiatoren der Frauenwoche.

Die Stadt Velten wartet daher mit mehreren Veranstaltungen auf, die sich dieses Themas besonders annehmen. So auch bei der Auftaktveranstaltung der Woche am 4. März in den Veltener Museen. Hier spricht die Politikwissenschaftlerin und Frauengeschichtsforscherin Claudia von Gélieu in ihrem Vortrag mit anschließendem Kaffeeplausch darüber, wie vor mehr als einhundert Jahren der Internationale Frauentag eingeführt wurde, um die Gleichberechtigung der Frauen überall auf der Welt durchzusetzen. Sie geht der Frage auf die Spur, welche Auswirkungen das Politikverbot für Frauen in Deutschland bis heute hat und wie die Frauen es schafften, politische Funktionen zu besetzen.

Auch ein Filmabend am 10. März erzählt vom Gegenwind, den politisch aktive Frauen Mitte des vergangenen Jahrhunderts zu spüren bekamen. Im Übergangsparlament, dem „Parlamentarischen Rat“, kämpft die Abgeordnete und Juristin Elisabeth Selbert – im Film verkörpert von Iris Berben – gegen alle Widerstände für die Aufnahme des Satzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in das Grundgesetz der künftigen Bundesrepublik Deutschland. Später legt Selbert den Grundstein für eine nunmehr 65-jährige politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung zum Thema Gleichberechtigung.

Daneben sind in der Frauenwoche wie in den Vorjahren Konzerte, gemeinsame Frühstückstreffs und Workshops geplant. Das detaillierte Veranstaltungsprogramm ist auf den Flyern abgedruckt, die beispielsweise im Bürgerservice, in der Stadtbibliothek und im Museum ausliegen. Der Flyer steht außerdem hier zum Download bereit. Das Programm ist zudem in unserem Online-Veranstaltungskalender zu finden. Alle Veranstaltungen richten sich insbesondere an Frauen. Herren sind gleichwohl willkommen.

Die Frauenwoche wird in Velten gefördert vom Land Brandenburg und unterstützt von den Veltener Ofen- und Keramikmuseen, der Stadtbibliothek und von der Bäckerei Plentz.

Termine

Sa, 4. März / 14 Uhr /Museen: Vortrag mit Kaffeeplausch: Vom Politikverbot ins Kanzleramt – ein hürdenreicher Weg für Frauen.

So, 5. März / 13 Uhr / Museen: „Die Macht der Farben“, Workshop, ca. 2 Stunden.

So, 5. März / 15:30 Uhr / Museen: Rätselkonzert mit Harfe: Dagmar Flemming wird musikalisch durch ihr Konzert geleiten, Gäste können miträtseln.

Di, 7. März / 9 Uhr / Bäckerei Plentz: Buggy-Frühstück: Die Bäckerei spendiert allen Müttern und ihren Kinderwagen- oder Buggy-fahrenden Kindern ein Frühstück.

Mi, 8. März / 9 Uhr / Eiscafé Brenecker: Frauenfrühstück mit anschließender Entdeckungsreise durch die Stadt mit Stadtführerin Tatjana Stuchly

Do, 9. März / 15 Uhr / Museen: Sonderführung: „HB als Unternehmerin“

Fr, 10. März / 17 Uhr / Museen: Filmabend: „Sternstunde ihres Lebens“

Sa , 11. März / 15 Uhr / Museen: Highlight-Führung durch beide Museen

Sa, 11. März / 17:30 Uhr / Stadtbibliothek: Szenische Lesung mit Claudia von Gélieu, die die Zeit um 1900 wieder lebendig werden lässt und erzählt, wie die langjährige Auseinandersetzung zwischen der Frauenrechtlerin Emma Ihrer und der Polizei von Velten ausging.


Kategorie: Allgemein