Geldsegen für Veltener Vereine

Eingestellt am: 20.12.2016 | 00:00



Seinen 1. Geburtstag feierte am gestrigen Montag das „Haus des Brotes“ im Veltener Bahnhof. Anlässlich des einjährigen Bestehens seiner Filiale überreichte Bäckermeister Karl-Dietmar Plentz Schecks in Höhe von je 200 Euro an Vereine aus Velten und Umgebung. „Ich möchte mich für Unterstützung der Stadt und der Stadtverwaltung bedanken“, begründete Plentz. Von den für den Bahnhofsumbau aus dem ASZ-Programm erhaltenen Fördermitteln wolle er nun etwas an Velten zurückgeben.

Vorschläge, wer einen finanziellen Weihnachtsgruß der Bäckerei Plentz erhalten soll, durften alle Stadtverordneten einreichen. „Jeder der elf eingegangenen Vorschläge konnte berücksichtigt werden“, sagte Plentz. Symbolische Schecks konnten somit die Lebenshilfe Oberhavel-Süd für die „Rote Villa“, die Fördervereine der Bibliothek, der Feuerwehr und der Linden-Grundschule, der Chor Voce Libera, der SC Oberhavel und der Veltener Rugbyclub, die Caritas Altenhilfe und das Oberhaveler Hospiz entgegennehmen. Bedacht werden außerdem die Mixed Pickels und der Märkische Reitverein.


Kategorie: Allgemein