Ausstellung zur Reformation

Eingestellt am: 09.01.2018 | 00:00



Die Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers gegen den Ablasshandel jährte sich kürzlich zum 500. Mal. Sie gilt als der Startpunkt der Reformation. Die Stadt Velten zeigt aus diesem Anlass im Foyer der Stadtwerke seit dem heutigen Freitag und bis zum 29. März die Ausstellung „#Here I stand. Martin Luther, die Reformation und die Folgen“.

Die Ausstellung, die 22 Poster im Format A2 umfasst, zeigt die Umbrüche des 16. Jahrhunderts. Sie informiert über das Zeitalter der Reformation in Deutschland und Europa. Thematisiert werden unter anderem die Geschichte der Frauen in der Reformationszeit und Luthers Mitreformatoren. Die Ausstellung entstand durch eine Kooperation des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle, der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, des Deutschen Historischen Museums und der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha mit Unterstützung des Auswärtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland.

Die Ausstellung ist im Foyer der Veltener Stadtwerke, Viktoriastraße 12 zu sehen. Geöffnet ist – außer an Feiertagen – von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, außerdem Dienstag und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr.


Kategorie: Allgemein