Städteforum formiert sich neu

Eingestellt am: 27.06.2016 | 10:13



Das Städteforum Brandenburg, das aus dem Innenstadtforum hervorgegangen ist, hat sich neu formiert: Den Vorsitz hat Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski (l.) übernommen. In den Vorstand des Netzwerks ist auch Bürgermeisterin Ines Hübner gewählt. Der freiwillige Arbeitskreis dient dem Wissens- und Erfahrungsaustausch der Brandenburger Städte und gibt Empfehlungen an die Landespolitik ab. Velten ist hier nun unmittelbar vertreten. War der Arbeitskreis einst vornehmlich auf die Sanierung von Innenstädten fokussiert, ist heute ein ganzheitlicher Blick in den Mittelpunkt gerückt. Dadurch nimmt auch die Entwicklung von Sozialstrukturen einen größeren Raum ein. Weil sie im Themenbereich „Soziale Stadt“ langjährige Erfahrungen vorweisen kann, vertritt Veltens Rathauschefin dieses Gebiet im Netzwerk ganz besonders. Hübner konnte zugleich einen Zuwendungsbescheid des Landes in Höhe von 50.000 Euro aus den Händen von Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (r.) entgegen nehmen. Mit dem Geld unterstützt das Land die Geschäftsstelle des Arbeitskreises der „Sozialen Städte“.


Kategorie: Allgemein