A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  Z  Ä  Ö  Ü   · [Alle] | Anliegen


Grab- und Beisetzungsarten
Grabstätten
 [Beschreibung]
[Ansprechpartner/Innen]
[Dienstleistung]
[Formulare]
Beschreibung:
In Velten werden folgende Arten von Grabstätten unterschieden:
  • Reihengrabstätte für Erdbestattungen
  • Reihengrabstätten Pflege durch die Stadt
  • Wahlgrabstätten für Erdbestattungen
  • Urnenwahlgrabstätten
  • Urnengemeinschaftsanlage (anonyme Urnenstellen)
  • Ehrengrabstätten
  • Gräber der Opfer von Kriegs‑ und Gewaltherrschaft
  • Erbbegräbnisstätten


Reihengrabstätten für Erdbestattungen
Reihengrabstätten sind Grabstätten für Erdbestattungen, die der Reihe nach belegt und erst nach Todesfall für die Dauer der Ruhezeit des zu Bestattenden abgegeben werden. Die Ruhezeit wird bei Reihengrabstätten nicht verlängert. Reihengrabfelder werden nach Ablauf der Ruhezeit durch die Stadt Velten kostenpflichtig abgeräumt. Das Abräumen von Reihengrabfeldern oder Teilen von ihnen nach Ablauf der Ruhezeiten wird 6 Monate vorher öffentlich durch Aushang bekannt gemacht.

Reihengrabstätten - Pflege durch die Stadt
Reihengrabstätten mit Pflege durch die Stadt werden der Reihe nach belegt und erst im Todesfall für die Dauer der Ruhezeit vergeben. Eine Verlängerung der Ruhezeit ist nicht möglich. Die Gesamtfläche besteht aus Rasen, der von der Stadt Velten gepflegt wird. Die Angehörigen haben die Möglichkeit, einen Stein von 400 x 600 mm aufzulegen. Eine Aufhügelung, sowie Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern ist nicht gestattet. Es ist eine Vase oder eine Blumenschale erlaubt. Die Gestaltung und Pflege wird von der Stadt Velten für die gesamte Dauer der Ruhezeit durchgeführt und ist im Voraus zu bezahlen.

Wahlgrabstätten für Erdbestattungen
Wahlgrabstätten sind ein‑ oder mehrstellige Grabstätten für Erdbestattungen, an denen die Friedhofsverwaltung im Todesfall ein öffentlich‑rechtliches Nutzungsrecht für die Dauer von 30 Jahren vergeben kann. Die Lage der Grabstätten kann vom Erwerber des Nutzungsrechts innerhalb der für eine Bestattung freigegebenen Grabfelder gewählt werden. Ein Anspruch auf eine bestimmte Grabstätte besteht nicht.

Urnenwahlgrabstätten
Urnenwahlgrabstätten sind Grabstätten für die Beisetzung von Urnen, die im Todesfall im Wege eines öffentlich‑rechtlichen Nutzungsrechtes für die Dauer von 20 Jahren vergeben werden. Die Lage der Grabstätten kann vom Erwerber des Nutzungsrechts innerhalb des Urnengrabfeldes gewählt werden. Ein Anspruch auf eine bestimmte Grabstätte besteht nicht.

Urnengemeinschaftsanlage (anonyme Urnenstellen)
Für die anonyme Beisetzung von Urnen werden für die Dauer der Ruhezeit der Urnen Gemeinschaftsgrabstätten in Rasenfeldern bereitgestellt. Ein Nutzungsrecht wird nicht verliehen. Über den Termin der Urnenbeisetzung entscheidet die Friedhofsverwaltung im Einvernehmen mit den Angehörigen. Über die Wiederbelegung von Gemeinschaftsgrabstätten, deren Ruhezeit abgelaufen ist, entscheidet die Friedhofsverwaltung.
In einer Urnengemeinschaftsgrabstätte werden Urnen der Reihe nach innerhalb einer Fläche unterirdisch beigesetzt. Das Niederlegen von Kränzen und Blumen darf nur an den dafür vorgesehenen Stellen erfolgen.
Die Gestaltung und Pflege wird beim Erwerb der Grabstätten für die Dauer der Ruhezeit im Voraus bezahlt und von der Stadt Velten durchgeführt.

Ehrengrabstätten
Ehrengrabstätten werden durch die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Velten auf besonderen Beschluss verliehen.

Grabstätten der Opfer von Kriegs‑ und Gewaltherrschaft
Grabstätten der Opfer von Kriegs- und Gewaltherrschaft unterliegen den geltenden Bestimmungen über Kriegsgräber. Sie werden durch die Friedhofsverwaltung gestaltet und unterhalten. Veränderungen dieser Grabstätten durch individuelles Einbringen von Grabzeichen, Pflanzen und anderen Gegenständen, die dieser einheitlichen Gestaltung entgegenstehen, das Entfernen oder Verändern von Grabzeichen und Bepflanzung ist unzulässig.

Erbbegräbnisstätten
Erbbegräbnisstätten sind die Grabstätten, an denen durch die Gemeindeversammlung am 08.12.1911 an Nutzungsberechtigte zur Beisetzung von Särgen bzw. Urnen für 100 Jahre ein Nutzungsrecht verliehen wurde. Die Erbbegräbnisstätten gehen ab 01.01.2012 in den Besitz der Stadt Velten über, wobei die Ruhezeit der einzelnen Bestatteten berücksichtigt und gewährt wird. Der Anspruch auf weitere Bestattungen der jeweiligen Nutzer der Erbbegräbnisstätten erlischt.


Nähere Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Mitarbeiterin bzw. aus der Friedhofssatzung der Stadt Velten.

Die Satzung einschließlich der Gebührensatzung finden Sie im Internet unter www.velten.de, Verwaltung/Politik, Ortsrecht.
 

Amt / Sachgebiet:
     Verknüpfung   Fachbereich Stadtentwicklung/Bau/Ordnung
[Seitenanfang]
Mitarbeiter/Innen:
     Verknpfung   Frau Jäkel | Tel.: 03304 / 379 131 | E-Mail: [Wenden Sie sich an den Webmaster.]
[Seitenanfang]
Ähnliche Produkte:
     Verknpfung rowweitereprodukte[0]  Bestattungsformen
     Verknpfung rowweitereprodukte[0]  Friedhof
     Verknpfung rowweitereprodukte[0]  Friedhofsverwaltung
[Seitenanfang]
Formulare:
[Seitenanfang]
 
[Seitenanfang]
 
 
Bürger - Informations - System 1.1